Sogenannte Kompetenzinitiative "dokumentiert" Rechtsstreit (Allgemein)

Raylauncher @, Montag, 23.08.2010, 20:10 (vor 5029 Tagen) @ H. Lamarr

Die naheliegende Frage nach dem Wortlaut der Verbotsbehauptungen können wir nicht beantworten ohne die Verbotsbehauptungen zu nennen - was uns wiederum verboten ist. Damit sind uns die Hände gebunden. Nach Auskunft unseres Rechtsbeistands kann er einer Veröffentlichung des Urteils - die Verbotsbehauptungen sind darin im Wortlaut nachzulesen - beim IZgMF nicht ohne Bedenken zustimmen. Wir sehen daher von einer Veröffentlichung ab.

Die sogenannte Kompetenzinitiative (KOI) hat heute das Urteil im Rechtsstreit Schall ./. Prof. Adelkofer in einem 12-seitigen PDF veröffentlicht. Das Urteil nimmt drei Seiten in Anspruch, der Rest sind Interpretationen und Unterstellungen der KOI, die, da bin ich mir sicher, Folgen haben werden.

Da soll wohl einer zum Märtyrer hoch stilisiert werden. Mir kommen die Tränen!
Wie man von der sog. Kompetenzinitiative nicht anders gewohnt ist: viele Worte und geschliffene Sätze, aber kaum Substanzielles, sowie die übliche Tretmühle falscher und verfälschender Behauptungen (Grenzwert ...). Das ist Demagogie pur.

Raylauncher

[Hinweis Moderator - 24.08.2010 Vorsicht!!!
Die Seiten der KOI sind womöglich infiziert mit Trojaner, Spyware und Würmer. Weitere Detail sind hier nachzulesen.]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum