SAR-Basiswert (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 08.05.2008, 15:31 (vor 5882 Tagen) @ helmut

Nein, das kann es dann eben nicht. Der SAR-Wert wird ja bei Maximum gemessen. Und wenn man den SAR-Wert des Mobiltelefones weiter senken will als durch die Gerätekonstruktion machbar, muß man eben die maximale Leistung senken. Dann sendet das Handy im MaxFall nur noch mit 0,1 Watt. Würde sogar Akku sparen. Aber wenn es darauf ankommt, kann es dann eben nicht mehr weiter hochfahren wie ein "Gutes Handy".

Gut, und das bedeutet das heute die Industrie schon vorsorgt indem sie nicht den SAR-Basiswert für Teilkörperexposition von 2 W/kg voll ausschöpft. Im Zuge der Netzverdichtung wohl auch nicht mehr so problematisch. Muss nur noch der Kunde mit ins Boot geholt werden. Es reicht, wenn man ihn darauf aufmerksam macht, er sollte auf einen niedrigen SAR-Wert bei Kauf eines Handys achten.

So kann Vorsorge ohne gesetzliche Verpflichtungen für die Industrie betrieben werden.
Jeder macht einen Schritt auf den anderen zu obwohl keine Beweise für eine Schädigung vorliegt.

Das ist natürlich nur eine Hypothese. :-)

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Handy, Vorsorge, Netzverdichtung, SAR-Wert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum