Glauben ohne Nachzudenken? (Allgemein)

helmut @, Nürnberg, Dienstag, 11.07.2006, 18:16 (vor 6556 Tagen) @ Marianne

1. Ich ging auch davon aus daß das mit dem Eierkochen stimmt. Ich konnte aber auch nichts finden warum es nicht stimmen sollte.

Weil Sie garnicht darüber nachdenken wollten, ob es stimmen kann.

Finde ich 2 Leute mit Flatrate probiere ich es aus. Woher willst Du wissen daß es eine "Ente" ist?

Jeder, der etwas von Energie Ahnung hat, erkennt sofort, daß hier Größenordnungen verwechselt wurden. Versuchen Sie mal mit 2 Fahrradglühlampen ein Ei zu kochen.

2. Unter dem Masten kann es sehr wohl strahlen wie im Hauptstrahlt. Zum einen gibt es Senkrechtkeulen, zum anderen braucht blos eine Fassade mit reflektierender Fassade in der Nähe gegenüber stehen, was in München sicher oft der Fall ist, dann reflektiert die spiegelnde Fläche die Strahlung zurück. Und dann hast Du im Gebäude unter dem Masten die gleiche Belastung wie im Hauptstrahl.

Das zeigt wieder Null Ahnung von Physik. Eine Reflexion aus dem Nachbarhaus kann nie so stark sein als der Hauptstrahl, da sind sie gleich um mindestens Faktor 100 niedriger.

3. Bei der Sache mit dem Besoffenen kann ich Dir nur ein Beispiel einer Freundin nennen, sie gibt Unterricht für Hackbrett. Eine Schülerin schaffte es nicht 2 Strophen von einem einfachen Kinderlied zu spielen. Immer und immer wieder. Dann fragte die Lehrerin ob die Schülerin denn ein Handy dabei hätte. Ja, es befand sich allerdings in der Tasche neben ihr. Sie machte es aus und oh Wunder, die Schülerin spielte das ganze Lied fehlerfrei. Beide waren äußerst überrascht, hätten das nicht erwartet. Und die Schülerin hatte das Handy nicht mal am Ohr.

So eine Story mit dieser Begründung können Sie vielleicht in Ihren Esoterikkreisen glaubhaft machen, aber nicht bei jemanden, der weiß wie ein Handy funktioniert!

4. Zu den verhinderten Masten. Also ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen, mit Dr. Scheingraber hielten wir bisher 5 Vorträge in Gemeinden in den Landkreisen Erding und Ebersberg. Nach unseren Vorträgen wurden keine Verträge mehr unterschrieben. Wir haben also ca. 10 Sender verhindert. Alleine in Kirchheim planen die Mobilfunkbetreiber weitere 15 UMTS-Sender. Durch unsere Propaganda steht noch keiner. Also bisher auch verhindert. So kann ich sagen wir haben ca. 25 Sender verhindert. Und daß die Bürgerwelle von Tausenden spricht kann ich nachvollziehen. Natürlich finden sie immer wieder welche die unterschreiben, aber halt immer weniger. Und viele verlängern die Verträge nicht mehr, eben wegen der Nachbarn, die von Leuten wie Dir, mir, der Bürgerwelle oder Dr. Scheiner informiert wurden.

Bilden Sie sich da nicht Ihre Wichtigkeit und Macht zu hoch ein? Der Mast kann vielleicht von Ihnen verzögert werden, 1 Jahr - 5 Jahre - aber er kommt, wenn nicht hier dann da!

5. Zu den Skalarwellen, daß es die nicht gibt kann nicht sein, mein Arzt, Dr. x in xx, angesehener Krebs-Spezialist, arbeitet mit einem Skalarwellen-Gerät. Ob es was hilft kann ich nicht sagen, aber es gibt diese Wellen wohl.

Aha, so so

Endlich hat mal wieder einer kritisch zu Denken und nicht nur alles blindlings Glauben angefangen.

MfG
Helmut

Tags:
Esoterik


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum