Ich distanziere mich von Dr. Scheiner (Allgemein)

Doris @, Samstag, 08.07.2006, 13:15 (vor 6559 Tagen) @ Karl

Ob das gut war, dies öffentlich zu machen wird sich zeigen. Aber andere Mobilfunkgegner haben ähnliches erkannt und schweigen um der Bewegung nicht zu schaden.

Franz Titscher löst mit seinem Beitrag unterschiedliche Emotionen aus. Spatenpauli lobt ihn für seinen Mut, KlaKla kritisiert, dass nicht mehr Leute den Mut haben, sich dazu zu äußern. Manche halten dies für unklug, da damit der Bewegung geschadet wird.
Erneut ist deutlich zu erkennen, dass zu einem Thema nie eine Einigkeit hergestellt werden kann. Dafür gibt es auch keine Patentlösung. Es wird immer so sein, dass dies auch von jedem Einzelnen abhängig ist, wie er Dinge in seinem Leben löst. Manche Menschen lösen Probleme direkt und unmissverständlich. Andere halten sich immer zurück oder sitzen alles aus.
Franz Titscher ging mit seinem Beitrag in die Offensive.
Ich finde den Beitrag von Herrn Titscher gut. Ich halte sein Handeln für korrekt und lobe seinen Mut. Vor einem halben Jahr noch, als es hier schon einmal Diskussionen gab, als Spatenpauli an seinem Forum hier zweifelte, wurde ich ganz nervös und dachte, das darf man nicht sagen, damit schaden wir uns nur.
Heute sehe ist das anders. Mobilfunk ist m.E. ein derart heikles Thema und Fehler, die hier gemacht werden, die sind für mich deshalb wesentlich gravierender. Die ARbeit der Mobilfunkkritiker muss auf soliden und seriösen Beinen stehen und darf nicht getragen werden von Menschen, die sich entweder über dieses Thema profilieren wollen oder aber erkennen, dass damit auch Geld zu machen ist.

mfg
Doris N.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum