Der Fall Alain Berset: Ablenkung von der Crypto-Affäre (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 28.08.2022, 15:37 (vor 695 Tagen) @ e=mc2

Das ganze ist doch einfach eine durchorchestrierte Aktion der Mainstreammedien, um die Bevölkerung einzuseifen und Mobilfunkmasten schmackhaft zu machen.:yes:

Die NZZ vom 25. August 2022 hat noch eine andere Deutung auf Lager:

[...] Berset selbst schweigt wie bei allen seinen grösseren und kleineren Affären («chose privée»). Doch insgeheim dürfte er froh sein, dass sich die Medien auf die «Blick»-Geschichte und nicht auf die jüngste Enthüllung der «Weltwoche» stürzten. Diese berichtete am Donnerstag, dass der Sonderermittler Peter Marti, der im Nachgang zur sogenannten Crypto-Affäre verschiedenen Indiskretionen aus der Bundesverwaltung nachspürt, auch Alain Berset befragt hat. Dies, während dessen Ex-Mediensprecher, Peter Lauener, in Untersuchungshaft sass. Die Antennen-Geschichte ist kein Skandal, die bundesrätlich gebilligte Weitergabe von Amtsgeheimnissen wäre einer. [...]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum