300 Euro Materialschaden: Kabel von Sendemast durchtrennt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 15.08.2014, 20:01 (vor 3569 Tagen) @ H. Lamarr

Bericht in Freie Presse vom 11.08.2014:

Frankenberg (Sachsen)/OT Mühlbach. Diebe haben in der Nacht zum Sonntag mehrere Kabel an einem Sendemast an der Landstraße im Frankenberger Ortsteil Mühlbach durchtrennt. Nach Angaben der Polizei überprüfte ein Mitarbeiter einer Servicefirma nach einer Störmeldung am Sonntagmittag den Mast und stellte fest, dass unbekannte Täter die Umzäunung des Mastes überwunden und in einer Höhe von 4,90 Metern an fünf Stellen die Richtfunkkabel beschädigt hatten. Der Sendemast ist nicht mehr funktionstüchtig. Der Materialschaden beträgt rund 300 Euro.

Kommentar: Wenn es so ist, wie beschrieben, waren dort keine Diebe, sondern Mobilfunkgegner am Werk gewesen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum