Mitteleuropäisches Kulturgefälle (Forschung)

charles ⌂ @, Donnerstag, 04.06.2009, 20:41 (vor 5491 Tagen) @ Fee

Ich habe vier verschiedene Messgeräte (ein 1D und drei 3D) um magnetische Wechselfelder zu messen.
Mit zwei kann ich Langzeitmessungen vornehmen.
Mich persönlich intressieren die niedrige Werte nicht; ich bin nur an die höchste Werte interessiert.

Weiterhin habe ich auf meine HP die komplette California Studie, mit verschiedene Kommentare darauf.
Diese Studie hatte 9 Jahren gedauert und hat 7 Millionen US $ gekostet.

Ausserdem gibt es da noch andere Studieb diesbezüglich.
Die brittische Regierung hat eine bestimmte Studie jahrenlang unterem Tisch gehalten.

Ich bevorzüge Einfachkeit.

Die Zahl 200 ist für mich massgebend.

200 µW/m² ist ein Limit, und genau 200 nT.
Oberhalb diese Werte kann man elektrosensibel werden.
Da brauche ich keine Professor.
Das habe ich in 10 Jahren Praxis erfahren.

Merke, dies ist eine Angabe wo sich ein Schwellenwert befindet um *ES* werden zu können (bei bestimmte Vorsaussetzungen).
Der Schwellenwert für Empfindlichkeit ist eine ganz andere Sache!


PS. Und man berichtet mich momentan gute Erfolge mit meine 20 Punktenliste zu haben. Es gibt sogar Personen dabei, die zum Beispiel jetzt weniger Ärger mit ihrem Kühlschrank haben wegen die Magnetfeldern.
Nein Klakla und Spatenpauli, das sind keine Personen die *Angst* für ihre Kühlschranken haben, oder sich etwas einbilden.

PSS. Für andere Mitleser. Ich bin keiene Deutscher, noch ein Schweitzer, und man soll meine Grammatik verziehen. Wenn icg in meine Muttersprache schreiben würde, kann niemand das hier verstehen. Auch englisch stosst bei Manche auf Schwierigkeiten. Also.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum