Kempten: Blutwertveränderungen beobachtet (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 03.10.2007, 12:46 (vor 6040 Tagen) @ caro

Die Melatoninausschüttung findet nachts im Dunklen statt. eine "Erwartungshaltung" der Teilnehmer scheidet also aus - es sei denn sie sind in der Lage, im Schlaf eine Erwartungshaltung einzunehmen ;-)

Von Kuddels träumerischer Der-Mast-muss-weg-These einmal abgesehen: Ich kenne Leute, die steif und fest behaupten, sie könnten zu beliebigen Zeitpunkten aufwachen - ohne dass sie dazu ein Wecker aus den Schlaf reißen muss. Es würde genügen, sich den Aufwachzeitpunkt nur feste vorzunehmen. Wie gesagt, ist nur eine Behauptung dieser Leute, zuweilen habe aber auch ich den Eindruck, dass bei wichtigen Terminen dieser Aufwacheffekt aufgrund eines Du-darfst-heute-keinesfalls-verpennen-Drucks auch bei mir funktioniert.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum