Forderungen von ES-Betroffene (Elektrosensibilität)

Schmetterling @, Freitag, 23.06.2006, 20:00 (vor 6545 Tagen) @ Fee

Wenn ich diesen Thread lese, läuft es mir eiskalt den Rücken runter. Parallelen tun sich da ja auf...
Denn irgendwie hatten wir sowas schon mal in der deutschen Geschichte. So vor 60, 70 Jahren...mit anderen Beteiligten, mit "schuldig Gesprochenen", mit "unwertem Leben"...

Wissen Sie, was im Grundgesetz Art. 2 steht?
2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit...

Ich habe sie selber nicht nachgezählt, es ist eine Zahl, die immer wieder genannt wird und wohl nicht einfach aus der Luft gegriffen.


Somit ist es nur eine Behauptung. Wenn Sie mit Behauptungen ins Feld ziehen, dann müssen Sie dies auch dem Gegner zugestehen. Wollen sie das? Ich nicht.


Keine Behauptung - die Zahl von 5 % stammt von der BAG-Umfrage.

Ist das nicht völlig egal, ob es 0,1 oder 5 Prozent sind, wenn Menschen aus politischen Gründen geopfert werden sollen? Denn darauf läuft die Diskussion hinaus. Mit Verlaub: Wir haben einen Rechtsstaat. Da dürfte nicht eine Person geschädigt werden.

Was halten Sie eigentlich von Schutzgebieten für ES?

Wie bei Lepra, wie Aussätzige? Wie vom Aussterben bedrohte Tiere im Zoo?



der Schmetterling (der Angst hat...)

Tags:
Schutzzonen, Reservate


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum