Gigaherz-Jakob lässt Werbung für Meier-Auftritt verschwinden (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 19.09.2020, 00:38 (vor 1371 Tagen) @ Gustav

Ein Zuwachs von vier Teilnehmern belegt nun, 21 Tage vor dem "Fachkongress", 97 der 382 Parterre-Plätze. Der "Unterstützer" Gigaherz unterstützt die Veranstaltung weiterhin nicht, bewirbt stattdessen eine Anti-5G-Veranstaltung von Rebekka Meier in Basel (16. September). Die gelernte Uhrmacherin, sie ist eigenen Angaben zufolge Funkamateurin, wird dem Publikum als "Expertin für Funktechnik" angepriesen.

Die Seite, bzw. den Hinweis auf die Anti-5G-Veranstaltung von Rebekka Meier in Basel gibt es nicht mehr. Jakob löscht oder korrigiert sonst nie seine Beiträge, da muss wohl was grösseres vorgefallen sein.

Oder ist einfach niemand gekommen?

Im Veranstaltungsarchiv des H95 taucht die Veranstaltung jedenfalls nicht auf.

Ja, ziemlich grob, den Hinweis auf die Veranstaltung kommentarlos verschwinden zu lassen. Jakob ist damit aber in guter Gesellschaft, auf der Facebookseite des Vereins Schutz vor Strahlung steht noch die Einladung für den 16. September, jedoch keine Silbe darüber, ob die Veranstaltung abgesagt wurde. Möglicherweise hat Corona sie zur Strecke gebracht und es ist tatsächlich niemand gekommen, um sich von Frau Meier mit alternativen Fakten einseifen zu lassen. Wie dem auch sei, Gigaherz-Jakob war mal wieder schlampig, denn auf seiner Telegram-Seite weist er nach wie vor auf Meiers mutmaßlich geplatzten Auftritt in Basel hin. Geistreicherweise steht die jüngste Meldung auf dieser Seite ganz unten am Fuß der Seite :no:.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum