Schwache Verordnung zum Schutz vor Passivrauch (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 20.02.2013, 22:52 (vor 4079 Tagen) @ H. Lamarr

Wann war eigentlich die Gesetzgebung zum Passivrauchen in Europa in einer so entscheidenden Phase, dass die Ablenkung mit einem EMF-Buh-Mann willkommen gewesen wäre?

Das Dokument Wie die Tabakindustrie in Deutschland durch die Erhaltung wissenschaftlicher sowie politischer Respektabilität Rechtsvorschriften zum Schutz vor Passivrauchen verhinderte (PDF, 115 Seiten, deutsch) weiß dazu in einer Chronologie über den Zeitraum 2001-2002 folgende Aktivität der Politik/Regierung in Deutschland zu berichten:

Eine schwache Verordnung, die den Schutz vor Passivrauch am Arbeitsplatz nominell vorsieht, wird erlassen, nachdem die früheren beiden Anläufe für ein umfassendes Gesetz zum Schutz vor Passivrauchen gescheitert waren.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Passivrauchen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum