Zusammenhang von Handystrahlung und Hirntumoren bewiesen (Allgemein)

Kuddel, Dienstag, 30.10.2012, 23:24 (vor 4247 Tagen) @ Doris

Was ist daran bemerkenswert? Ich telefoniere aus diesem Grund heute noch ausschließlich links, egal welches Telefon ich mir ans Ohr halte, und meine Bürozeit liegt schon etliche Jahre zurück. Deswegen würde ich mein "Telefonohr" zweifelsfrei benennen können :-)

Ich welchsle bei längeren Telefonaten automatisch zwischen links und rechts, auch mit Festnetztelefon, weil mir das Ohr nach einer Weile zu warm wird oder weh tut.

Bemerkenswert finde ich, daß er ein Festnetztelefon am Schreibtisch hatte und trotzdem 6 Stunden am Tag mit dem Mobiltelefon telefonierte, was Ende der 90er im Vergleich zum Festnetz
- von den Gesprächsgebühren her wirklich unverschämt teurer war. Üblich war es, sich "mobil" sehr kurz zu fassen oder bei längeren Gesprächen den Gesprächspartner aufs Festnetz umzuleiten.
- Mobiltelefone wesentlich schlechtere Gesprächsqualität haben und schlechtere Ergonomie
- in der Regel kaum länger als 2..3 Stunden mit einem Akku funktionierte.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum