Artikel zu REFLEX - 2 (Forschung)

Alexander Lerchl @, Mittwoch, 22.07.2009, 16:55 (vor 5445 Tagen) @ Sektor3

@ Lerchl:
ich kann mir vorstellen, wie blöd Sie aus der Wäsche geschaut haben, als Prof. A.s Maschinerie über Sie hereinbrach. Stellen Sie sich vor, das hätte 20 Jahre lang gedauert wie bei Hirayama.

Mit Verlaub, ich habe nicht blöd aus der Wäsche geschaut, da ich den guten Mann seit Jahren kenne und ihn anders einschätze als viele andere, die seiner sonoren Stimme lauschen und ihn für einen seriösen Wissenschaftler halten. Was ich zum Zeitpunkt der ersten Publikation von mir zu REFLEX allerdings überhaupt nicht wusste, war seine dunkle Tabakvergangenheit. Auch die Möglichkeit der Ablenkungsstrategie hatte ich deshalb gar nicht auf dem Schirm. Was mich allerdings überraschte, war die Art und Weise, wie sich die Herren Prof. A. und Rüdiger in der folgenden Diskussion äußerten. Dies kann in der Zeitschrift Umweltmedizin in Forschung und Praxis (UFP) hier (als Beispiel) nachgelesen werden. In dieser Stellungnahme ist am Ende zu lesen: "Die Vorgänge in Wien, die in ihrer Kuriosität weit über die Darstellung der Vorfälle in UFP hinausgehen, werden auf Betreiben einzelner Mitglieder der zu Unrecht des Betrugs verdächtigten Arbeitsgruppe mit großer Wahrscheinlichkeit ein gerichtliches Nachspiel haben." Davon habe ich noch nichts gehört ...


@ alle:
Jetzt kommt es darauf an, dass die Fakten möglichst breit bekannt werden, in der Öffentlichkeit, in der Forschung, in der Politik und in der Justiz.

Ich persönlich denke, dass die meisten Menschen, die sich professionell oder privat mit der Angelegenheit beschäftigen, die Sache mit REFLEX inzwischen wesentlich anders einschätzen als noch vor 2 Jahren. Was fehlt, ist die Retraktion der Studien, da sie immer noch in der Landschaft stehen und Wissenschaftler wie Laien nach wie vor verunsichern.

Es wäre mir sehr recht, wenn das Forumsteilnehmer/-leser machen würden. Ich bin besser in der Recherche als im Trommeln und dann - wer ist schon gern der persönliche Klassenfeind von Big Tobacco.

Das muss wohl jeder mit sich ausmachen.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Tabak, Reflex, Retraktion, Ablenkungsstrategie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum