Ansteckende Desinformationsseuche (Allgemein)

ES, Mittwoch, 10.12.2008, 22:06 (vor 5669 Tagen) @ H. Lamarr

Bei so einer verworrenen Situation, die Bundesregierung hält den Daumen nach oben, die BNetzA dagegen nach unten, kann ich an dem Haftungsausschluss nichts Schlechtes erkennen. Warum sollte Virnich die Zeche zahlen, nur weil die Vorturner sich uneins sind und mal Hü und mal Hott sagen?! Da ist mMn ganz offensichtlich etwas reichlich schief gelaufen zwischen BNetzA und BMWi. Irgendwie ist alles, aber auch wirklich alles was mit EMF/Elektrosmog zu tun hat von der Seuche der Desinformation befallen. Die Ansteckungsgefahr ist hoch. Viele Jahre lang war sonnenklar, CT1+ geht Ende 2008 baden. Auf der Zielgeraden stellen die Grünen dann eine Fragenkatalog zum Schicksal von CT1+ zusammen und die Antwort darauf macht aus sonnenklar eine Mondfinsternis. Angerichtet hat das alles das BMWi, die scheinen aber in eine Art Schreckstarre verfallen zu sein - ein klärendes Wort habe ich jedenfalls nicht mitgekriegt. Und deshalb muss sich nicht nur Martin Virnich absichern ...

Das finde ich auch extrem merkwürdig. Die reine Verwirrung, es ist, als will niemand zu dem Thema öffentlich klar Stellung nehmen.

Für den Bürger zählt, was die Bundesregierung sagt, von der Pendlerpauschale mal abgesehen :-)

--
"Allzu oft muss es erst richtig schlecht werden, bevor es besser wird..."


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum