Verblindung light (Forschung)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 27.05.2008, 00:34 (vor 5848 Tagen) @ AnKa

Sie hatte dazu den Code der Verblindung geknackt. Aber auch hier hat keine Manipulation der Daten stattgefunden.


Ach so.

Na, dann.

Nicht vergessen, Anka: Im Zweifel für den Angeklagten. Gilt, glaub' ich, noch immer.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum