US-Regierung will 5G-Einführung verschieben (Technik)

Gast, Sonntag, 02.01.2022, 02:30 (vor 905 Tagen) @ H. Lamarr

Als die FAA ihr Bulletin herausgab, zog die 5G-Industrie den Start des C-Bandes zurück. Ursprünglich für den 5. Dezember geplant, wurde der Start des Dienstes im neuen Spektrum um 30 Tage verschoben.

US-Verkehrsminister Pete Buttigieg und der Leiter der amerikanischen Flugsicherheitsbehörde FAA, Steve Dickson, haben die Telekomm-Konzerne AT&T und Verizon Communications am Freitag aufgefordert, ihre für den 5. Januar geplante Einführung des 5G-Mobilfunks im C-Band-Spektrum wegen Sicherheitsbedenken der Luftfahrtindustrie zu verschieben. "Wir bitten Ihre Unternehmen, die Einführung des kommerziellen C-Band-Dienstes für einen kurzen Zeitraum von nicht mehr als zwei Wochen über den derzeit geplanten Termin am 5. Januar hinaus zu verschieben", heißt es in einem Brief des Verkehrsministers und der FAA, der Reuters vorliegt. [...]

Buttigieg und Dickson sagten, der kommerzielle C-Band-Dienst werde wie geplant im Januar beginnen, jedoch mit bestimmten Ausnahmen in der Nähe vorrangiger Flughäfen. Die FAA und die Luftfahrtindustrie würden vorrangige Flughäfen identifizieren, um die eine Pufferzone die sichere Fortsetzung des Flugbetriebs ermöglichen werde, während die FAA ihre Bewertung des Interferenzpotenzials von 5G abschließe. Die US-Regierung arbeite daran, Lösungsmaßnahmen für alle vorrangigen Flughäfen zu finden, um den meisten großen Verkehrsflugzeugen einen sicheren Betrieb unter allen Bedingungen zu ermöglichen. Damit werde die Aktivierung des 5G-Mobilfunks bis zum 31. März sichergestellt - sofern keine unvorhergesehenen Probleme aufträten.

Quelle: t-online/Reuters


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum