9. Gigaherz-Kongress erfolgreich? (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 29.04.2013, 12:31 (vor 4075 Tagen) @ H. Lamarr

Erfolgreicher 9. Nationaler Elektrosmog-Kongress

Kommentar: Noch halten sich die Medien zurück, die Mitteilung zu verwerten. Am 23.4.2013 um 12:17 Uhr meldete Google-News lakonisch: Ihre Suchanfrage "Elektrosmog-Kongress" stimmt mit keinem Nachrichtenergebnis überein. Aber, das kann ja noch werden.

Nein, das ist nichts mehr geworden, die Medienmitteilung von Gigaherz verhallte von den Medien unerhört.

Was könnte dann der Gradmesser gewesen sein, dass Herr Jakob von einem "erfolgreichen" Kongress spricht?

Die Anzahl der Teilnehmer? Nein, auch nicht, denn 2013 fanden nach GHz-Angaben "nur" 170 Teilnehmer nach Bern, beim vorangegangenen 8. Almauftrieb waren es immerhin noch 180 gewesen. Da hätte Jakob auch gleich im bisherigen Hotel tagen können, wo die Messwerte deutlich niedriger waren. Der Zulauf zum Kongress ist leicht rückläufig, was niemand als Erfolg werten kann, zumal diesmal die Werbung für das jüngste Event am Föhrergeburtstag erstmals dreisprachig ausgestrahlt wurde.

Vielleicht meint der Gigaherz-Präsident die Geschäftsabschlüsse, die anlässlich des Kongresses in Hinterzimmern gelaufen sind. "KlaKla" vermutet ja schon länger, dass der Kongress mit "Betroffenen" nicht wirklich etwas am Hut hat, sondern die Branchen der Elektrosmog-Profiteure sich dort ein Stelldichein geben.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum