Etikettenschwindel (Allgemein)

AnKa, Freitag, 02.09.2011, 01:24 (vor 4671 Tagen) @ H. Lamarr

Mit der Existenz dieser Postings soll Ausgewogenheit suggeriert werden. Doch dieser Eindruck täuscht. Denn gerne lässt die sogenannte Moderation/Administration im hese-Forum Beiträge, die ideologisch nicht ins Alarmkonzept passen, auch einfach nur verschwinden. Zack, und weg. Auf diese Weise täuscht das hese-Forum ein Meinungsbild vor, das mit der Wirklichkeit nicht übereinstimmt.

3. Dieses Forum soll offensichtlich dem Zwecke dienen, Ängste und Unsicherheiten rund um den Mobilfunk und den Elektrosmog zu schüren und diesen Status Quo nurmehr zu repetieren. Ein anderer Zweck scheint diesem Forum nicht zugedacht[/i]

Der Eindruck dürfte nicht trügen. Es geht im "h.e.s.e."-Forum wohl vorrangig darum, aus dem "Heer" der Mobilfunk-Leidenden deren Geschichten abzusammeln und diese theatralisch im Internet zu verewigen.

Wer könnte aber ein Interesse daran haben, das Thema der angeblichen Mobilfunk-Bedrohung bloß am fortdauernden Köcheln zu halten, ohne dass je Lösungen diskutiert, unbegründete Ängste ad acta geführt werden können? Das wäre nämlich möglich, wenn Fachleute und Informierte dort frei mitdiskutieren könnten.

Der Zunft der Baubiologen dürfte es jedoch gar nicht recht sein, wenn das Mobilfunk-"Problem" mangels Plausibilität von der Bildfläche verschwinden würde. Menschen ohne Sorgen würden nämlich wohl kaum den Baubiologen rufen.

Bis auf weiteres kann man also die Vermutung hegen, dass das Forum mit dem ebenso sperrigen wie irreführenden Titel "Allg. Info/Diskussionsforum zum Thema EMF/Elektrosmog" unter einem wie auch immer gearteten Einfluss der Baubiologenzunft steht. Der Titel des Forums erscheint vor diesem Hintergrund als Etikettenschwindel.

Interessant auch, am Rande, dies:

Bei der Konkurrenz von Gigaherz hat man den Braten -sprich den derzeitigen "h.e.s.e."-Forumskuddelmuddel- listig erspürt. Man pflanzte nämlich flugs, ebenso ungebeten wie unerwartet, eine dreiste Eigenwerbung mitten in die dortigen Streitereien hinein. In dieser Annonce liest man, Gigaherz sei, erstens, "ein politisch und konfessionell völlig neutraler und unabhängiger Verein" und, zweitens, vertreibe man "aus Gründen der Unabhängigkeit" "keinerlei Produkte, also weder Messgeräte noch Abschirmmaterial". Kurz, man arbeitet nicht für irgendwelche Baubiologen, sondern betreibt seinen Gigaherz-Verein auf eigene Rechnung. Die Mitteilung zwischen den Zeilen lautet: "h.e.s.e." tut dies nicht.

Für diesmal, neidlos: Respekt, Gigaherz. Gut erkannt.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum