Stellungnahme Dr. Birgit Stöcker (Allgemein)

Doris @, Freitag, 23.06.2006, 23:41 (vor 6573 Tagen) @ KlaKla

Was genaue wurde verändert und warum hat die Uni den Verein der Elektrosensiben als Kooperationsparner gestrichen. Da muss doch was vorgefallen sein.

Was verändert wurde, das könnte ich mir vorstellen, nachdem ich die Fragebögen gelesen habe.
Anfangen tut es mit Fragen zu Elektrosensibilität, die sind völlig o.k.
2.) Beschwerden nach chemischen Belastungen
3.) Fragen zur Selbstbeschreibung, da fängt es schon psychologisch an und steigert sich bei dem
4.)WI-Fragebogen
5.) Fragebogen zur Lebenszufriedenheit. Da wird es dann schon heftiger und da tritt man einem schon sehr nahe. Denn was haben meine sexuellen Gedanken, Empfindungen und Wünsche mit ES zu tun.
Ganz ehrlich, ich finde das hat System. Nachdem man nun totalen Seelenstriptease begannen hat, geht es harmlos weiter mit
6) Kopfschmerzen
7.) Schlafqualitätsfragebogen
8) ist eine Mischung aus normalen Fragen und psychologischen Fragen.
Fragen nach körperlichen Beschwerden, aber immer wieder auch solche, wie
Litten Sie in den letzten 7 Tagen unter Gedanken, sich das Leben zu nehmen, Hören von Stimmen, die keiner hört usw. Dieser Fragebogen fällt auf durch eine totale Vermischung von "normalen" Fragen und Fragen, wo einem glatt die Spucke wegbleibt. Diese Fragebogen umfasst übrigens schon alleine 90 Fragen, auch hier kommt Sexualität vor. "Litten Sie in den letzten sieben Tagen unter sexuellen Vorstellungen, die ziemlich unangenehm für Sie sind". Also, ich denke ein Betroffener hat vermutlich andere Sorgen. Und wissen Sie, die 90. Frage heißt:
Litten Sie in den letzten sieben Tagen unter dem Gedanken, dass mit Ihrem Verstand was nicht in Ordnung ist. Spätestens da hätte ich denen glaube ich eine gescheuert.
und so geht es weiter. Der Gipfel ist übrigens auch noch, dass man gefragt wurde über Dinge, die vor dem 15. bzw. 13. Lebensjahr waren. Die Fragen zu der Zeit vor dem 15. Lebensjahr, die sind haarsträubend (ob man Tiere gequält hat, andere Kinder bedroht, gequält und verletzt hat usw.)

An dem ersten Fragebogen hätte Frau Dr. Stöcker ja vielleicht noch mitwirken können, an den anderen ganz sicherlich nicht.

Was vorgefallen ist und warum der Verein der Elektrosensiblen gestrichen worden ist, das weiß ich nicht. Aber vielleicht haben die sich gegen die ARt und Weise der Studie gewehrt und dann ist man ganz schnell draußen.

Ganz ehrlich auf die Auswertung dieser Studie bin ich mehr als gespannt. Und in Anbetracht dessen, ist es vielleicht ganz gut, wenn der Fragenkatalog vorher für alle einsehbar ist.

Aber vielleicht erhält Spatenpauli von Frau Dr. Stöcker eine genaue Anwort zu den von KlaKla gestellten Fragen.

mfg
Doris


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum