NTP meldet DNA-Schäden: rosa Rauschen & GSM-Störgeräusche (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 28.10.2019, 23:46 (vor 1689 Tagen) @ Wellenreiter

Leider ist nirgends ein Ton-Spektrum veröffentlicht worden.

Danke, eine erhellende Ergänzung. Rosa Rauschen kann man sich hier anhören. Klingt nicht unangenehm. Doch wenn das mit 62 dB(A) Schallpegel in die Kammern zur Maskierung von GSM-Störgeräuschen eingebracht wurde, war das schon ziemlich laut (Vergleich Rasenmäher in 10 Meter Entfernung), bei Menschen ist laut der Arbeitsschutztabelle ab 40 dB(A) mit Konzentrationsstörungen zu rechnen.

Mir ist immer noch nicht klar, wie das hörbare GSM-Störgeräusch entstanden sein soll, dazu müsste das HF-GSM-Signal unabsichtlich demoduliert und auf einen NF-Verstärker mit Lautsprecher gelangt sein (typisches GSM-Anrufprasseln, wenn ein Handy im GSM-Modus z.B. neben einem Radio liegt). In dem Kammern war aber mutmaßlich kein Radio :-) oder Ähnliches mit nichtlinearer Kennlinie, und wie das Ganze möglicherweise "mechanisch" entstanden sein soll, ist mir absolut rätselhaft. Irgendeine Idee?

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum