Offener Brief an Dr. Oberfeld (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Sonntag, 05.02.2012, 13:00 (vor 4522 Tagen) @ H. Lamarr

Sehr geehrter Herr Dr. Oberfeld,

mit großer Verwunderung habe ich die Presseaussendung der ÖÄK zum Thema SmartMeter vom 4.2.2012 gelesen.

Wie kommen Sie zu folgender Feststellung: „Die zur Verfügung stehenden Übertragungsmöglichkeiten wie Funk oder die Übertragung über das Stromnetz selbst (Powerline Communication, kurz PLC) führen zu gesundheitsschädlichem Elektrosmog.“ Welche Belege gibt es für diese Aussage, die zu einer Verunsicherung der Bevölkerung führen könnten?

Weiters ist mir nicht klar, wie Sie die Einstufung elektromagnetischer Felder als „möglicherweise krebserregend“ durch die WHO als Argument für Ihre Warnungen anbringen können, da diese Einstufung, wie Sie wissen, sich ausschließlich auf die epidemiologischen Befunde zum Thema Mobiltelefone und Gliome (INTERPHONE) im GHz-Bereich bezog. Wie Sie auch wissen, hat die WHO die elektromagnetischen Felder der Umwelt (wozu auch die extrem schwachen Felder der SmartMeter gehören) ausdrücklich ausgeklammert.

Für eine Antwort wäre ich dankbar. Um Missverständnissen vorzubeugen, möchte ich betonen, dass ich Ihnen nicht als Vorsitzender des Ausschusses „Nichtionisierende Strahlen“ der SSK schreibe.

Diese Nachricht an Sie habe ich als offenen Brief im Forum des IZgMF gepostet und würde Sie bitten, entweder dort selbst eine Antwort zu schreiben oder mir zu erlauben, Ihre Antwort an mich dort einzustellen. Hier der Link: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=49136

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Lerchl

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum