Vier Wissenschaftler fordern für EMF-Exposition Vorsorgeprinzip (Forschung)

e=mc2, Mittwoch, 08.03.2023, 07:43 (vor 442 Tagen) @ H. Lamarr

Das Bild, das sich im öffentlichen Diskurs herauskristallisiert habe, sei jedoch durch einige "grundlegend fehlerhafte, aber dennoch weit verbreitete Berichte verzerrt, die vorgeben, kein Gesundheitsrisiko aufzuzeigen", fahren sie fort. Sie weisen darauf hin, ein Großteil dieser Desinformation stamme von "der Industrie nahestehenden Wissenschaftlern".

Man kann von der EMF Kontroverse lernen, dass wer mit Schuldzuweisungen agiert, meistens selber etwas auf dem Kerbholz hat. Konkret, wer andere der Interessenskonflikte bezichtigt, hat meistens selber Interessenskonflikte. Das gleiche gilt für Vorwürfe in Bezug auf Desinformation. Dieser Artikel strotzt vor Falschinformationen. Ein Beispiel unter mehreren ist die Behauptung BERENIS erachte EMF als wahrscheinlich kanzerogen.:no:
Ins Bild passt auch, dass Devrah Davies ihr Unternehmen Environmental Health Trust bei den Interessenskonflikten nicht deklariert. :no:

Tags:
Davis, Vorsorgeprinzip, Interessenskonflikt, Environmental Health Trust, Elektrosmogbusiness


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum