Täuschung am Beispiel einer Statista-Umfrage (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 07.04.2022, 08:20 (vor 772 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Donnerstag, 07.04.2022, 09:16

Zwei Beispiele der Irreführung durch Diagnose-Funk:

1. Diagnose-Funk suggeriert mit dem Artikel "Statista Umfrage: 5G spielt für Deutsche, Österreicher und Schweizer kaum eine Rolle" 30.03.2022, René Bocksch von Statista schreibe für dem Stuttgarter Verein (siehe Screenshot).

[image]

2. Eine Umfrage von Statista wird von D-F zu einer „Untersuchung“ aufgeblasen. Da diese Umfrage aber anscheinend nicht ergiebig genug für D-F ist, musste der Schweizer Wissenschaftler Renato Frey dafür herhalten, der belanglosen Umfrage von Statista ein wenig mehr Brisanz zu verleihen. Dazu mixt der Stuttgarter Verein Aussagen von Bocksch und Frey zu einem bunten Cocktail.

Diagnose-Funk: Statista Umfrage: 5G spielt für Deutsche, Österreicher und Schweizer kaum eine Rolle. Bei Volksabstimmung in der Schweiz wäre 5G abgelehnt worden
Zwei Untersuchungen weisen nach: Die Mehrheit der Bevölkerung will 5G nicht. In den DACH-Ländern (D,AT,CH) wollen es höchstens 16%, bei einer Abstimmung in der Schweiz hätten sich 52 % dagegen ausgesprochen. Und das alles trotz millionenschwerer Werbekampagnen der Mobilfunkbetreiber im TV, Bandenwerbung im Fußball, gesponserten Medienberichten und flankierenden Dialogoffensiven der Regierungen zur Verharmlosung der Gesundheitsrisiken. Das Argument vieler Bürgermeister und Gemeinderäte "Die Leute wollen das doch!" ist widerlegt...


Das Original von René Bocksch, 28.03.2022

5G spielt im DACH-Raum kaum eine Rolle
5G ist das schnellste, was der weltweite Mobilfunk derzeit zu bieten hat. Der Mobilfunkstandard verspricht Datenraten von bis zu 10 Gigabits pro Sekunde und deutlich kürzere Latenzzeiten als die LTE-Technologie.

Trotzdem sind nur die wenigsten Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz davon begeistert. Nur etwa 16 Prozent der in der Schweiz für den Statista Global Consumer Survey befragten Personen, finden es wichtig Zugang zu der neuesten Mobilfunktechnologie zu haben. In Deutschland ist der Anteil mit 15 Prozent ähnlich groß, unter den Österreicher:innen erachten das 13 Prozent als wichtig...

Kommentar: Diagnose-Funk bedient sich bei Bocksch (Grafik), um seine Arbeit mit dem zu verknüpfen, was Diagnose-Funk seinen Lesern unter jubelt. Bestätigt sieht sich Diagnose-Funk durch zwei Erhebungen von Frey. Dabei ging es bei seiner Arbeit darum, die Mechanismen zu verstehen, wie es überhaupt zu einer Polarisierungen der Risikowahrnehmung kommt. Nicht darum, dass über 50 % der Schweizer Bevölkerung gegen 5G sei.

Verwandte Threads
Was tut die Verbraucherschutzorganisation "Diagnose-Funk"
Fortbildung zum 5G-Gegner/Funk-Gegner durch Diagnose-Funk
Aufgabenverteilung in der Szene der Funkgegner

Aktualisiert am 07-04-2022 um 11:43 Uhr

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Täuschung, Manipulation, Irreführung, Polarisierung, Stopfgänse, Blähboy, Randnotiz


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum