Kritik an Ukraine-Berichterstattung auf EHS umgemünzt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 18.04.2014, 23:15 (vor 3710 Tagen) @ Alexander Lerchl

Dass sogar die anwesenden Journalisten das durchgekaute Thema nicht aufgreifen wollen, verstört den Rufer in der Wüste nachhaltig.

Nicht alle. Der oben erwähnte überzeugt elektrosensible Forstwirt zaubert auch für die Verweigerungshaltung der Medien - oder wie er es nennen würde, für deren "Totschweigen" des Themas "Elektrosensibilität" - ein Kaninchen namens Krone-Schmalz aus dem Hut. Die ehemalige ARD-Korrespondentin mit der Micky-Maus-Frisur sieht in der Berichterstattung der Medien über die Ukraine-Krise Fehler. Breunig seinerseits glaubt nun Krone-Schmalz' kompetente Medienschelte könne, an die Behandlung des Themas "Elektrosensibilität" adaptiert, erhellend sein. Es sind also wieder einmal die anderen dran schuld, dass nichts weiter geht im Mikrokosmos der EHS. Die Idee, das ewig gleiche Lamento der Zunft könne Jounalisten inzwischen nur noch langweilen, sie wartet darauf, auch in der vertrocknenden EHS-Szene frei gelassen zu werden.

Herr Breunig hat seine seltsam verdrillte Ausdrucksweise noch immer, gebraucht heute jedoch den Begriff "Elektrosensibilität", den er früher durch Umbenennung weg haben wollte. Da er keine Quelle für das Krone-Schmalz-Interview nennt, machte ich mich auf die Suche und fand es zuerst auf der Website der Wochenzeitung der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands (MLPD). Ob er sich nicht traute, darauf zu verlinken, weiß ich nicht, die "Rote Fahne" hat jedenfalls ein Herz für Mobilfunkgegner. In Ausgabe 3/2005 z.B. interviewte sie den emeritierten Prof. Frenzel-Beyme zur Naila-Studie. Was F-B damals vom Stapel ließ legt allerdings den Schluss nahe, seine überhastete Verabschiedung Ende 2003 durch die Uni Bremen hatte noch tiefere Gründe, als <hier> dargelegt.

Wie dem auch sei, wer nicht bei der MLPD vorbei schauen mag, kann sich das, was Frau Krone-Schmalz im Interview mit dem NDR zu sagen hatte, auch hier ansehen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Naila, Elektrosmog-Report, Frentzel-Beyme, UMG, Ewiggestriger, MLPD


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum