Susan Foster: Von Elephanten, EMF und "Korruption" in der WHO (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Freitag, 18.04.2014, 21:33 (vor 3710 Tagen) @ H. Lamarr

Dariusz Leszczynski verbreitet auf seiner Website den Gastbeitrag WHO Knew: The Elephant in the Room – von Susan Foster („The elephant in the room“ ist eine englische Redewendung, mit der zum Ausdruck gebracht wird, dass das wesentliche Problem, das allen bekannt ist, nicht angesprochen wird).

Es ist doch so: Susan Foster beklagt (auf 18 Seiten), dass keiner mehr die Saga von den Abermillionen von Krebstoten durch Mobilfunk hören will, weil alle Fakten dagegen sprechen. Dass sogar die anwesenden Journalisten das durchgekaute Thema nicht aufgreifen wollen, verstört den Rufer in der Wüste nachhaltig.

Susan Foster will nicht wahrhaben, dass das alles kein Thema mehr ist.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum