Gescriptete Realität: Super-Nanny schmeißt hin (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 26.11.2011, 12:39 (vor 4592 Tagen)

"Nach sieben Jahren hat RTL seine Coaching-Show 'Die Super Nanny' eingestellt. Am 16. November wurde die letzte Folge der aktuellen Staffel ausgestrahlt, wie der Sender am Samstag mitteilte.

In einer internen Mail an RTL-Verantwortliche schreibt Saalfrank, 40, ihre erzieherischen Inhalte seien in diesem Jahr 'massiv in den Hintergrund' gedrängt worden. 'In meine Arbeit als Fachkraft in diesem Format wurde extrem...und teilweise sogar gegen pädagogische Interessen eingegriffen.' Dies sei sicher der "Entwicklung des medialen Markts' hin zu 'gescripteter', also inszenierter, Realität geschuldet. Das komme für sie nicht mehr in Frage."

mehr ...

Kommentar: Warum ich das hier einstelle sollte klar sein, die "gescriptete" Realität ist auch in der Mobilfunkdebatte unübersehbar, sie vergiftet die Atmosphäre zu dem hinlänglich bekannten Zustand, wie er in der Debatte seit vielen Jahren als "normal" gilt: Wer die Nutznießer der inszenierten Debatte bei ihren Geschäften stört, muss mindestens mit einem Schwall infantiler bis bösartiger Pöbeleien rechnen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Pöbeln, Infantil, Dummbatz, Gossensprache


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum