Big Ärger in Eppelborn (Allgemein)

Demosthenes, Samstag, 27.08.2005, 10:28 (vor 6865 Tagen) @ Gast

Die Machart der Politiker der Gemeinde Eppelborn ist ja im Saarland wirklich nichts wirklich neues. Die meisten Bürgerinitiativen im Lande können über solche und ähnliche Machenschaften ihrer Kommunalpolitiker (in aller Regel von der CDU, welche Überraschung) berichten. Man scheut sich nicht, selbst mit offenen Lügen und Betrügereien wirksame Schutzmaßnahmen für die Bevölkerung zu unterlaufen und lahm zu legen. Gerade im Ostsaarland gibt es dafür ja ein treffendes Beispiel.
Derzeit liegt in Homburg der offene Brief der Jägersburger Bürgerinitiative vor, die nach einer Blutuntersuchung mit erschreckendem Ergebnis die sofortige Abschaltung der Masten fordert, bis durch ein neues Gutachten Klarheit geschaffen wird. Die Jägersburger haben rund um zwei Masten in 11 Häusern 21 Probanten aller Altersgruppen untersuchen lassen und dabei das Ergebnis erhalten, daß alle, aber auch wirklich alle die gleichen Krankheitssymptome aufzeigten: ein stark geschädigtes Immunsystem und signifikant erhöhte frei Radikale. Der Spitzenwert der freien Radikalen betrug sogar 46%!
Bei der untersuchten Anzahl von 21 Personen muß einfach statistisch gesehen eine bestimmte Menge an Gesunden dabei sein. Von wegen - nicht ein einziger war mehr als gesund anzusehen nach der Bestrahlung durch die beiden Masten im Zeitraum von zwei Jahren. Diese Tatsache sollte eigentlich ausreichen, um die Stadtverwaltung zum Handeln zu zwingen. Denn laut Grundgesetz ist sie verpflichtet, Schaden von den Bürgern fernzuhalten.
Nach den Erfahrungen von Eppelborn bin ich mir nahezu sicher, daß die Verwaltung auch hier eine Ausrede finden wird, sich vor Schutzmaßnahmen zu drücken. Lassen wir uns überraschen.

Tags:
, Verschwörung, BI, Meinung, Lüge


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum