Mobilfunkstrahlung unabhängig messen (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 17.03.2024, 08:47 (vor 66 Tagen)

Wer sich wegen Funkstrahlung Sorgen macht, kann sich mit dem ExpoM-RF des Bundesamtes für Strahlenschutz kostengünstig und unabhängig von Händlern Klarheit verschaffen. Das BfS bewertet die Belastung nach wissenschaftlichen Erkenntnissen. Nicht wie ein Baubiologe, dessen Interesse darin besteht, ihnen seinen willkürlich erdachten Baubiologischen Richtwert unterzujubeln, um ihnen dann eine Hausmessung oder noch besser eine Abschirmung verkaufen zu können.

Gemeinderäte sollten dieses Angebot dringend nutzen, bevor sie einen externen Standortplaner beauftragen. Nicht er wirft seinen Hut in den Ring, sondern besorgte Bürger, die den "unabhängigen" Beratern Glauben schenken. Das liegt m.E. daran, dass kommerziell Interessierte im Netz sehr aktiv sind und staatliche Behörden/Institutionen verteufeln. Denn derartige Angebote schaden ihrem Geschäftsmodell. Für den Verbraucher sollte es ein Warnsignal sein, wenn "unabhängige" Berater es vermeiden, deutlich auf solche Angebote hinzuweisen. Stattdessen aber zahlreiche Hinweise auf kommerziell interessierte Personen, Partner Institutionen (Baubiologe, externe Standortplaner, Buchautoren, Heilpraktiker, Referenten mit baubiologischem Hintergrund, Selbstdarsteller usw.) gemacht werden.

Verwandte Threads
BfS verleiht HF/NF-Personendosimeter
Geschäftsmodell - Vorsorgeempfehlungen
Dialogverfahren gleich Immissionsprognose

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Sendemastgegner, Standortplaner, Personendosimeter, Gemeinderat, Funkstrahlung, Baubiologischer Richtwert, Messungen, Immissionen, ExpoM-RF

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum