Repacholi sollte in Benevento verhaftet werden (Allgemein)

Gast, Freitag, 07.04.2006, 00:08 (vor 6619 Tagen)

Rückblende: Ende Februar 2006 gab es hier im Forum eine Diskussion darüber, warum WHO EMF-Koordinator Dr. Michael Repacholi nicht auf einem Workshop im italienischen Benevento erschienen ist. Da Fakten dünn gesäht waren, schossen die Spekulationen ins Kraut. Eva Marsalek, bekannte aber nicht unumstrittene Mobilfunkkritikerin aus Österreich mit guten Verbindungen nach Italien, weiß mehr über die abenteuerlichen Vorgänge im Vorfeld des Workshops. Sie schreibt unter Bezug auf die erwähnte Diskussion:

Sehr geehrtes Forum,

bezugnehmend auf die Fragen "wer ist ICEMS?" bzw. warum weder Deutsche noch Österreicher bzw. Schweizer an der EMF-Tagung in Benevento, die keine ICEMS-Tagung sondern ein Alleingang des Dr. Giuliani war (siehe www.icems.info), teilgenommen haben, verweise ich auf den Hinweis auf der ICEMS-homepage www.icems.info mit den Schreiben von Prof. Ravagnan, Università Ca'Foscari/Venedig und von Prof. Kundi und Prof. Mosgöller, Uni Wien.

Was mich betrifft, Organisatorin der ICEMS-Gründungsveranstaltung Dez. 2002 und der ICEMS-Tagungen 2003 und 2004, habe ich mich bereits im September 2005 von der Entwicklung in der Benevento-Organisation schriftlich distanziert, als wir das erste Programm (damals Termin Jänner 2006), das nicht innerhalb des ICEMS Scientific Secretariat abgestimmt war, auf www.comune.benevento.it entdeckt haben. Gegen Ende September 2005 wurde das Programm dann wieder von www.comune.benevento.it genommen.

Dr. Repacholi hat nicht teilgenommen, weil "cedocem" bzw. "elettrosmogvolturino" u.a. auch ihm die mail geschickt hatte, in welcher die italienischen Behörden aufgerufen worden waren, Dr. Repacholi anlässlich seiner Teilnahme an der Tagung in Benevento zu verhaften. Das "forum-elettrosmog" hat diese mail dann auch noch weiter verbreitet. Mit einer derartigen Aktion war wohl vorhersehbar, dass Dr. Repacholi nicht nach Benevento kommen würde.

Bis heute hat die Tagung überdies kein nachvollziehbares Ergebnis gebracht (wie z.B. Wiener EMF-Resolution 1998, Catania-2002-Resolution). Hat die Tagung vielleicht als Wahlpropaganda für die italienischen Wahlen vom 09.04.2006 gedient??

Interessant: Codacons (www.codacons.it) kandidiert mit einer Liste... für Prodi...
Das Programm der Benevento-Tagung 22.-25.2006 war bereits am 01.02.2006 auf www.codacons.it, aber erst ab 16.2. auf www.comune.benevento.it, obwohl die Tagung meines Wissens von der Stadtgemeinde Benevento finanziert wurde.

Überdies stehen Referenten auf dem Tagungs-Programm, die nicht einmal eingeladen worden sind und damit auch nie in Benevento waren, wie z.B. (mittlerweile ex-) Gesundheitsminister Storace... auch Dr. Cicotti von RAI sowie Prof. Ravagnan haben ihre Namen ohne Einladung bzw. trotz Info, nicht teilzunehmen, auf dem Tagungs-Programm gefunden. Es kursieren auch Benevento-Programme mit den Teilnehmern Dr. Sacerdote, Dr. Bedini und Dr. Giliberti, alle ISPESL, obwohl man mich informierte, dass auch diese nicht in Benevento teilgenommen haben.

mfg
Nachricht von PLATTFORM MOBILFUNK-INITIATIVEN - PMI
Eva Marsalek

Tags:
Repacholi, Gerücht, ICEMS, Benevento-Resolution, Resolution, Catania-Resolution

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum