Udo Jürgens' Nachbar war ein Sendemast (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 08.01.2015, 13:14 (vor 3428 Tagen)

Wehmütig erinnert Eva Weber an eines der letzten von Udo Jürgens geschriebenen Lieder, natürlich nicht ohne ein fix eingeschobenes Credo auf gepulste elektromagnetische Strahlung abzugeben.

Was Eva nicht weiß: Udo Jürgens wohnte am Zürichsee, der Tod ereilte ihn jedoch in Gottlieben, einem Nest am schweizerischen Bodenseeufer unweit Konstanz. In Gottlieben hielt sich der Sänger häufiger auf, weil seine Freundin dort ein Haus am Seeweg Ecke Aalgasse hat. Und was soll ich sagen: Auf dem Nachbarhaus (Hotel Krone) steht ein GSM-Sendemast. Der hat zwar nur eine "sehr kleine Sendeleistung", dies wird durchgeknallte Sendemastengegner bei ihren Stammtischen aber nicht daran hindern, das Gerücht zu verbreiten, der Schlagerkönig sei möglicherweise den Funkwellen zum Opfer gefallen. Dem harten Kern der Spinner ist gar zuzutrauen, unter der Hand zu raunen, Udo Jürgens wäre (ohne es zu wissen) elektrosensibel gewesen, sein Herzversagen unter Funkeinwirkung keine Überraschung. Wunder gibt es immer wieder. Spinner auch.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Überzeugungstäter

Schmierfink

KlaKla, Donnerstag, 08.01.2015, 18:08 (vor 3428 Tagen) @ H. Lamarr

Wehmütig erinnert Eva Weber an eines der letzten von Udo Jürgens geschriebenen Lieder, natürlich nicht ohne ein fix eingeschobenes Credo auf gepulste elektromagnetische Strahlung abzugeben.

Eva ist und bleibt mMn ein bedauernswerter Internet Schmierfink.

Verwandte Threads
Eva W. und die Geschichte vom falschen Alarm
Eva W. pocht auf ihre Fehlerherrschaft
"Eva" mogelt: Das Märchen vom ahnungslosen LTE-spüren

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Schmierfink

Je suis Charlie

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 08.01.2015, 22:24 (vor 3428 Tagen) @ KlaKla

Eva ist und bleibt mMn ein bedauernswerter Internet Schmierfink.

Dass ihr, Eva und du, das schreiben können, was euch gefällt, ist nur möglich, weil ihr in einem Rechtsstaat lebt. Dazu gehört auch, die Meinungen anderer zu ertragen. Wer das nicht aushält wird gewalttätig. Mit Worten, Briefen, Taten.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Meinungsfreiheit

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum