Absturz ist noch milde ausgedrückt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 03.12.2006, 16:42 (vor 6385 Tagen) @ RDW

Ich halte das, gelinde ausgedrückt, für einen Professor seiner Fachrichtung für einen totalen Absturz. Ein erniedrigender Kniefall vor dem mobilfunkkritischen Mainstream, ungeachtet dessen dilettantischer Argumentation.

Hätte ich nicht gedacht: Aber in diesem Punkt gebe ich Ihnen ohne Wenn & Aber Recht. Diese Online-Petition ist - meiner Meinung nach - einfach nur bescheuert und gibt Mobilfunkkritiker der Lächerlichkeit preis. Mit derartigen Peinlichkeiten will ich nichts zu tun haben und auch nicht einmal ansatzweise in Verbindung gebracht werden. Das einzig Versöhnliche daran ist: Es sind nur eine Handvoll Leute, die immer wieder solchen Quatsch verzapfen, von einem Eklat zum nächsten stolpern und technisch Ahnungslose einwickeln wollen. Wir haben jetzt die Nase voll davon: Das IZgMF distanziert sich energisch von den Initiatoren dieser unglücklichen Online-Petition!

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Distanzierung, Lächerlichkeit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum