"Thank you for Calling": Scheidstegers Cannae (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Mittwoch, 27.12.2023, 16:29 (vor 181 Tagen) @ H. Lamarr

Der Filmemacher könnte einem fast schon leid tun,

Mir tut er definitiv nicht leid. Er dürfte alle Dinge kennen, die in seinem Filmchen schräg oder schlicht falsch sind. Das kümmert ihn aber offensichtlich nicht die Bohne. Je tiefer er in diesem Morast an offensichtlichem Unsinn versinkt, umso schwerer ist es, da wieder herauszukommen.

wäre seine "Doku" seriös recherchiert. Ist sie bekanntlich jedoch nicht. Eine mir jetzt erst aufgefallene vergleichsweise kleine Falschinformation steckt in Scheidstegers Schlachtruf aus dem Jahr 2014: "Ein Durchbruch nach 20 Jahren!" Von wegen 20 Jahre! Das Verfahren in erster Instanz startete am 15. November 2001 und man muss wahrhaftig nur die Grundrechenarten beherrschen, um auszurechnen, dass es 2014 nicht 20 Jahre auf dem Buckel hatte, sondern 13.

Gut beobachtet!

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum