Chinas erster virtueller Mobilfunkanbieter nimmt Betrieb auf (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 07.05.2014, 10:22 (vor 3668 Tagen)

Chinas erster virtueller Mobilfunkanbieter nimmt Betrieb auf. So steht es hier geschrieben.

Nur, was bitte ist ein "virtueller Mobilfunkanbieter"? Hat sich die Mobilfunkmafia schon wieder etwas Neues ausgedacht, um die Menschheit profitversessen um die Ecke zu bringen?

Eher nicht. Es handelt sich mMn lediglich um einen Übersetzungsfehler, ein "virtueller Mobilfunkanbieter" ist auf gut deutsch nichts anderes, als ein "Provider", also einer, der bei einem Netzbetreiber Übertragungskapazität einkauft. Wer mag kann auch "Telefongesellschaft" dazu sagen. Oder einfach nur "Mobilfunkanbieter", denn ob virtuell oder real interessiert aus Endverbrauchersicht mMn kein Schwein.

Ob freilich die Bezeichnung "T.Mobile" für den ersten chinesischen Mobilfunkprovider den Anwälten der Deutschen Telekom freudige Schauer der Beschäftigungserwartung über den Rücken gejagt hat, das muss sich noch herausstellen. Google jedenfalls verwurstelt die Namen: Wer dezidiert nach T.Mobile sucht, dem wird T-Mobile serviert. In ein paar Jahren könnte es leicht umgekehrt sein.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Netzbetreiber, China


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum