Elektrosmog-Kleinanzeigen: kein Angebot, keine Nachfrage (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 26.01.2014, 15:31 (vor 3771 Tagen) @ Lilith

Am 24.08.2013 startetet hese dieses Experiment. Heute, exakt fünf Monate später lässt sich feststellen: 0 Angebot, 0 Nachfrage.

Auch heute wieder: immer noch nix.

Der Markt ist wie leergefegt. Wahrscheinlich haben die Obereggersberger alles aufgekauft, was zu haben war.

Sogar dem dortigen Stammgast "Hesse" ...

Soweit ich das überblicke ist Alfred dort nicht Gast, sondern er gehört mit zu hese, wie so eine "Mitgliedschaft" überhaupt bei einem Projekt möglich ist. Wasserträger wie Alfred sind immer gut zu gebrauchen, der Einsatz seines Wirkens im alten hese-Forum ist gut zu erkennen (damals noch unter anderen Pseudonymen). Die Verödung der Szene wird einem klar, wenn man sich auf die ältesten zwei, drei Seiten des alten Forums begibt, die Namen der Schreiber betrachtet, und dann zu jüngeren Seiten weiterblättert.

Hier ein paar der dahin geschiedenen ...

Dieter Keim
Marianne Buchmann
L. Geppert
Helmut Gobsch
Eva Bahia

Die Vielzahl an Postern hat es sowieso nie gegeben, schätzungsweise 80 Prozent bis 90 Prozent der Postings von "Unbekannten" gehen auf die vielleicht zwei oder drei Stammposter im hese-Forum zurück. Im IZgMF-Forum war dies damals nicht viel anders.

Alfred ist der Letzte der Wasserträger, übrig geblieben aus den goldenen Zeiten der Mobilfunkgegnerei. Dies erklärt auch, warum er wie wild um sich postet. Er will den Glanz der guten alten Zeit wenigstens zum Schein aufrecht erhalten, auf dass es so rege zugehe wie damals, als die Szene noch lebendig war - wobei selbst an dieser Lebendigkeit begründete Zweifel nagen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Wasserträger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum