Forschungsbericht zu Emissionsminderungen: Gegenstimme (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 27.02.2013, 13:06 (vor 4103 Tagen) @ Gast

Eine für meinen Geschmack etwas wirr und verschwörungslastig geratene Entgegnung des Anti-Mobilfunk-Vereins Diagnose-Funk zu diesem Forschungsbericht lässt sich <hier> nachlesen.

Bei Diagnose-Funk muss man sich vor Augen halten, wer dort im Vorstand sitzt. Ein Diplom-Astrologe, ein Maschinenbauer, einer, der nicht verraten will, was genau seine Qualifikationen sind, ein Architekt & Baubiologe usw. Es gibt dort niemanden, der Technik und mögliche biologische Nebenwirkungen des Mobilfunks kompetent beurteilen kann. Deshalb ist unklar, woher der Verein sein Know-how bezieht, um überhaupt öffentliche Stellungnahmen abzugeben. Einiges spricht dafür, dass es Quellen mit handfesten materiellen Interessen sind, die den Verein speisen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Vorstand, Brennpunkt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum