RNCNIRP-Bewertung 2011: Gefährdung durch EMF (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Freitag, 27.05.2011, 15:04 (vor 4772 Tagen) @ Doris

In die Bewertung fließen eigenen Angaben zufolge die jeweils neu hinzu gekommenen wissenschaftlichen Studien ein.

Das stimmt definitiv nicht.

Die Referenzliste umfasst 27 Studien und Berichte die m.E. sehr einseitig sind. Vorwiegend handelt es sich um Arbeiten, an denen Grigoriev selber beteiligt war und eben die allseits bekannten Studien von Hardell und Salford.

Eben. SEHR einseitige Auswahl. Das würde anderen Organisationen nicht passieren, es sei denn, sie wollen ihren Ruf selbst möglichst effizient ruinieren.

...
Ein mMn seltsames wissenschaftliches Vorgehen. Eine Identifizierung als "mögliche Krankheit" aufgrund der Mutmaßung, dass Jugendliche Handys nutzen.
Recht gewagt, das Ganze. Eine Argumentation, die doch eher der von Frau W. sehr ähnlich ist.

Scheint mir auch so.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum