Schauplatz hese-Forum (II): Aktennotiz (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 24.04.2011, 02:38 (vor 4802 Tagen)

Am 22. April postet "Spatenpauli" um 18:04 Uhr bei hese über den Standortskandal beim 8. Gigaherz-Kongress in Bern. Das Posting ist nur kurz, denn ein Link verweist auf diesen Strang im IZgMF-Forum, dennoch löst das Posting unverzüglich eine kontroverse Diskussion aus.

Am 23. April um 10:38 greift der Admin bei hese in das Ausgangsposting von "Spatenpauli" ein und mahnt diesen ab:


Vergleich

Text von "Spatenpauli": Wegen Strahlenverseuchung durch 19 Mobilfunksender im Abstand von maximal 150 Metern zum Tagungshotel und einem W-LAN-Hotspot im Tagungshotel, empfiehlt sich Elektrosensiblen die Teilnahme am 8. Gigaherz-Kongress in Bern nur im schweren Schutzanzug.
Reaktion des Admins auf diesen Text: Die oben im Original-Wortlaut wiedergegebene Abmahnung, geschrieben im Stil eines ..., nein, das denke ich mir jetzt nur.

Text von "Hans-U. Jakob": Da sieht man wieder, welch einen Anfänger sprich V...t...... sich da die Mobilfunker als Mobbingspezialist angeheuert haben. [...] Jetzt wo der Kongress ausgebucht ist, ruft natürlich die Mobilfunklobby alle ihre verfügbaren Mobbingspezialisten auf den Plan. Wer klar denken kann, wird kaum auf diese Schmutzpropaganda hereinfallen.
Reaktion des Admins auf diesen Text: keinerlei Reaktion.

Fazit

Das hese-Forum hat seinen Status als "neutrales" Forum im Spannungsfeld zwischen Gigaherz und IZgMF (und früher RDW-Forum) längst verloren. Leider. Der oben beschriebene Vorfall ist nur ein Beispiel für das Abrutschen des hese-Forums zu einer Betschwester des Gigaherz-Forums. Gemeinsames Merkmal beider Foren: Wenn's inhaltlich brenzlig wird, löschen, tricksen oder zensieren die Admins willkürlich. Bei Gigaherz passiert dies häufiger, bei hese (noch) seltener, zugunsten eines Skeptikers in beiden Foren so gut wie nie.

Hinweis: Vorsorglich weise ich darauf hin, dass auch ich heute zwei Postings der Teilnehmerin "Heidi Hentschel" kommentarlos gelöscht habe. Die Teilnehmerin wollte trotz gegenteiliger Signale eine Diskussion über persönliches Sozialverhalten vertiefen. Das IZgMF-Forum ist dafür von uns nicht vorgesehen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Ausschluss, Willkür, Zensur, Hese-Project, Demagogen, Hese-Forum, Sozialverhalten, Diffamierkampagne, Selbstsucht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum