ES-Studiendesign ▼ (Allgemein)

KlaKla, Montag, 17.11.2008, 09:58 (vor 5666 Tagen) @ caro

"Die Mobilfunk-kritischen Wissenschaftler" können in diesem Fall nur wenig ausrichten. Denn Frau Kaul gibt weder ihr Studien-Design noch die kompletten Studienergebnisse heraus. Sie wird ihre Gründe dafür haben....

Caro, ich habe den Verdacht, wir missverstehen uns.

1. Wenn E. Bahia entsprechende Reaktionen zeigt, wäre sie eine hervorragende ES-Testperson, mit der man arbeiten könnte, wenn man wollte. Ich unterstelle, E. Bahia ist an einer Aufklärung interessiert und arbeite mit. In der Kompetenzinitiative sind Mobilfunk kritische Wissenschaftler. Warum erarbeitet diese Gruppe mit E. Bahia kein Studiendesign für ES-Tests? Dr. Kaul hat nur eine Art Vorarbeit geleistet. Nun wären Mobilfunk kritische Wissenschaftler dran aktiv zu werden.

2. Warum wird der Fall E. Bahia nicht weiter verfolgt? Die Stellungnahme von Dr. Kaul fehlt, auch wenn sie nicht darauf antwortet, wäre dies mMn eine wichtige Botschaft, die man vermitteln sollte. Auch Sie haben sich bemüht und sind der Dr. Kaul auf die Füße gestiegen. Das gehört kommuniziert denn es ist ein weiterer wichtiger Baustein, den man zusammentragen sollte, da Dr. Kaul nicht publiziert.

Troll-Wiese: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?mode=entry&id=26250

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
ES-Studienmodell, Troll-Wiese, Frontleute, Kooperation, Arbeit, Bahia


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum