EU plant Sicherheitsnormen für Mobilfunk (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 19.07.2004, 16:01 (vor 7281 Tagen)

Auf Anfrage einer spanischen EU-Abgeordneten antwortete EU-Kommissar Byrne am 8. Mai 2003:

Die Kommission stellt fest, dass es aufgrund der von der Öffentlichkeit geäußerten Besorgnis Bestrebungen gibt, die Mobilfunkbasisstationen abzubauen oder zu verlagern. Objektiv gibt es dafür keinen Grund. Messungen in den Mitgliedstaaten haben bestätigt, dass die Expositionswerte im Allgemeinen unterhalb den als unbedenklich geltenden Grenzwerten der Empfehlung des Rates liegen. Es besteht kein Grund zu befürchten, dass die Werte in Spanien anders sind. Dass Basisstationen offensichtlich ohne Genehmigung aufgestellt wurden, liegt nach Kenntnis der Kommission nicht daran, dass Mobilfunkbetreiber die Grenzwerte überschreiten, sondern vielmehr am Widerstand vieler Gemeindeverwaltungen, rechtzeitig Baugenehmigungen zu erteilen, was die Geschäftstätigkeit der Betreiber beträchtlich behindert. Die Kommission stellt fest, dass es in Spanien eine Vielzahl lokaler Vorschriften gibt, die die Bürger gegen die Auswirkungen elektromagnetischer Felder schützen sollen. Viele Vorschriften (z.B. vorgeschriebene Sicherheitsabstände von 500 Metern und mehr) entbehren eine wissenschaftliche Grundlage und dürften in Wirklichkeit zu keiner Verringerung der Exposition führen.

Im Zusammenhang mit der Richtlinie 1999/5/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. März 1999 über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und die gegenseitige Anerkennung ihrer Konformität hat die Kommission das Europäische Komitee für Normung beauftragt, Sicherheitsnormen für den Mobilfunk auszuarbeiten. Diese Normen werden für die einheitliche Sicherheit von Mobilfunkmasten und Mobiltelefonen sorgen und ein harmonisiertes Testverfahren in situ vorsehen, um die tatsächliche Exposition zu messen.

Quelle: http://www2.europarl.eu.int/omk/sipade2?L=DE&OBJID=67182&LEVEL=5&SAME_LEVEL=1&NAV=S&LSTDOC=N

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
, EU


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum