Wer ist das Gegenstück zu Bürgerwelle? (Allgemein)

Doris @, Donnerstag, 15.05.2008, 21:45 (vor 5877 Tagen) @ H. Lamarr

Wer sich - warum auch immer - nur auf einer Seite informiert, dem fällt diese Schieflage freilich nicht auf.

Vielleicht, weil man beim Googeln zum Thema Mobilfunkkritik vorwiegend nur die von Ihnen kritisierten Seiten findet. Wir alle haben doch so angefangen. Sich auf beiden Seiten informieren machen doch nur die allerwenigsten, weil es verdammt viel Arbeit macht. Und diejenigen, die sich als elektrosensibel bezeichnen, fühlen sich bestätigt durch das was sie auf den einschlägigen Seiten finden und hinterfragen die Ungereimtheiten nicht, weil es ihnen in ihrer Situation vielleicht auch nicht so wichtig ist, die kämpfen nämlich an einer anderen Front.

Von einem rechtschaffenen Gemeinderat hätte ich jetzt aber schon erwartet, dass er diese Binsenweisheit kennt und sich beide Seiten einer Medaille anschaut, bevor er solche Texte wie oben abdrückt. Und mit beiden Seiten meine ich sicher nicht a) Bürgerwelle und b) Gigaherz/Kompetenzinitiative.

Da sich das IZgMF von den anderen mobilfunkkritischen Seiten unterscheidet, wäre es doch die Gelegenheit für alle, die sich hier informieren, aufzuzeigen, wer denn das - seriöse und neutrale - Gegenstück zu Bürgerwelle und Kompetenzinitiative ist. Meine Meinung und auch Erfahrung ist, dass wenn man sich auf beiden Seiten informiert, muss man schon etwas tiefer in der Materie drin stecken um zu erkennen, dass die einen aufbauschen und Aktuelles ausblenden und die anderen einen auch nicht wirklich weiterbringen. Und das durchaus aktive Gegenstück zu Bürgerwelle und Co sind u.a. die Netzbetreiber und blenden die nicht auch Aktuelles aus?
Also, wer von der Gegenseite bietet einem interessierten Neuling etwas, mit dem er wirklich was anfangen kann?

Tags:
, Schieflage


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum