Mobilfunk und Autismus (Allgemein)

Doris @, Sonntag, 18.11.2007, 17:52 (vor 6035 Tagen)

Die Studie von Tamara Mariea und Dr. George Carlo erkennt einen Zusammenhang zwischen Mobilfunk, WLAN, Vergiftung mit Schwermetallen und Autismus. Die an Autismus erkrankten Kinder verfolgten von 2005-2006 ein Programm, der Entgiftung von Schwermetallen und gleichzeitigen Reduktion von elektromagnetische Strahlung.

Die deutsche Übersetzung findet man bei Diagnose Funk

Auch bei RDW findet man auf der aktualisierten Homepage einen Beitrag dazu

Spielen elektromagnetische Felder eine Rolle bei der Entstehung und Behandlung von Autismus?
Tamara J Mariea and George L Carlo: Wireless Radiation in the Etiology and Treatment of Autism: Clinical Observations and Mechanisms, J. Aust. Coll. Nutr. & Env. Med. Vol. 26 No.2 (August 2007) pages 3-7
Kompletttext (ohne Referenzen)(Link funktioniert bei mir nicht)
Pressemitteilung
Siehe auch aus dem Jahr 2004: : A Possible Association Between Fetal/neonatal Exposure to Radiofrequency Electromagnetic Radiation and the Increased Incidence of Autism Spectrum Disorders (ASD)

Tags:
, Entgiftung, Autismus, Calo


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum