Messen auf Schritt und Tritt (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 29.04.2007, 09:24 (vor 6284 Tagen) @ Doris

Neues tragbares Gerät misst die Handystrahlung im Alltag und soll neue Erkenntnisse über mögliche Gesundheitsschäden liefern.

Wir können sie nicht sehen, aber wir wissen, dass sie uns umgeben. Mobilfunkstrahlen. Ihre Auswirkungen auf unsere Gesundheit können die Forscher noch kaum abschätzen. Das macht vielen Menschen Angst. In einer repräsentativen Emnid-Umfrage gaben über die Hälfte der Befragten an, sie glaubten, Handystrahlung stelle ein gesundheitliches Risiko dar. Sind Vieltelefonierer ähnlich gefährdet wie Kettenraucher? Oder ist die Angst so übertrieben wie die vor dem Tod durch Rindfleischverzehr? Bislang gibt es keine Studien, die beweisen oder widerlegen, dass elektromagnetische Wellen von Handys, WLAN-Routern und schnurlosen Telefonen die Gesundheit gefährden. Das Problem der Forscher: Die bisherigen Messgeräte waren schwere Kisten, die nur an einem festen Ort messen konnten. Doch jetzt gibt es ein neues tragbares Gerät. Es ist so klein und leicht, dass es mühelos am Arm getragen werden kann. So lässt sich über Stunden und Tage aufzeichnen, welche Strahlenbelastung der Körper abbekommt.

... Alle zwei Sekunden zeichnen sie die elektromagnetische Strahlung auf. Dabei wird auch registriert, wenn der Nachbar telefoniert, wenn ein Funkmast in der Nähe ist, oder ein schnurloses Telefon. Acht getrennte Kanäle erfasst das Gerät. Gemessen wird die Strahlung der Mobilfunk-Netze, UMTS, DECT und WLAN/Bluetooth. Über eine Taste kann man besondere Ereignisse wie zum Beispiel das Betreten einer WLAN -Zone und die Vorbeifahrt an einem Sendemast auf die Sekunde genau markieren. Über USB-Schnittstelle, die zugleich auch die Akkus lädt, werden die Daten gelesen und von der mitgelieferten Software grafisch dargestellt. Jede Netzkurve hat ihre Farbe und kann auf Wunsch einzelnen dargestellt werden. Der Träger sieht auch, ob das Handy den Sender oder der Sendemast das Handy anpeilt.

Mehr ...

Quelle: WDR Fernsehen, 2006


Verwandte Threads
Betreiber müssen Belastungsprofile speichern
Strahlendosis am Handydisplay anzeigen

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum