BNetzA-Messungen (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 19.01.2007, 19:45 (vor 6363 Tagen) @ M. Hahn

Da findet der Bürger eine diffuse Angabe über die Grenzwertausschöpfung. Nicht gesondert nach den einzelnen Frequenzen der unterschiedlichen Grenzwerte. Nein, schön gemischt. Frequenzabhängige Messungen und entsprechendes Aufschlüssel der Grenzwertausschöpfung nach GSM oder UMTS Standard ist zu teuer.

Ok, ich hab mich nicht korrekt ausgedrückt.
Die Messungen werden frequenzabhängig gemacht aber nicht in der EMF-Datenbank frequenzabhängig dargestellt. Die Grenzwertausschöpfung wird in einem für den Laie undurchsichtigen Mix angeboten.
Eine Immissionsmessung wird in Feldstärke oder Leistungsflussdichte gemacht.
Der Bürger will vergleichen, ist er persönlich stark oder schwach betroffen mit 1 mW/m2 in seiner Wohnung.
Aber ein Vergleich mit den Daten der EMF-Datenbank ist nicht möglich. Denn die Angabe, an Ort X ist eine Grenzwertausschöpfung von 0,8 %. Es fehlt der Bezug auf welchem Grenzwert und auf welche Maßeinheit (Feldstärke oder Leistungsflussdichte) bezieht sich die Angabe.
Selbst eine Angabe von 0,7 mW/m2 Leistungflussdichte unabhängig von der Frequenz wäre informativer. Denn mit so einem Wert könnte der Laie einen Vergleich anstellen. Aber das ist arbeitsintensiver und kostet Geld, welches die Behörde vielleicht nicht hat.

Ach ja, und nicht zu vergessen, die BNetzA selbst, macht keine Messreihen mehr.
Die Messdaten für die EMF-Datenbank werden vom Lobbyverein IZMF geliefert.

Wie meinen Sie das?

Voll erwischt, das sind Vermutungen.
Das Posting von AnKa, suggeriert mir, dass die Messdaten der Messreihen des Lobbyvereine IZMF in die EMF-Datenbank einfließen. Und dies PDF, "Auswertung einer Immissionsdatenbank", erstellt von Matthias Wuschek 06/2005. Fälschlicherweise, bin ich davon ausgegangen, das es sich hier um die EMF-Datenbank der BNetzA handelt. Aus dem PDF geht nicht hervorgeht, für welche Immissionsdatenbank die Auswertung gemacht wurde.

Es gibt keine klare Definition, wo gemessen wird. Die Messpunkte werden willkürlich ausgesucht.

Bei der Messreihe vom IZMF oder von der Stadt ...
Willkürlich meine ich, das mal 1,5 m über dem Erdboden und mal 1,5 m über den Boden im 5.Stock gemessen wird. Mal im Freien und mal in der Wohnung.

Interessant finde ich, die Messwerte der Messreihe in Thüringen vom IZMF
Sie kennzeichnen Innen- und Außenmessungen.
Die höheren Immissionswerte hat man innen gemessen.

Innen
an 3 Messpunkten > 10 mW/m2 bis < 20 m W/m2
an 3 Messpunkten > 20 mW/m2 bis < 32 mW/m2

Außen
an 6 Messpunkten > 10 mW/m2 bis < 26 m W/m2
und Messungen bzgl. DVBT und DECT fehlen ganz.

Und wo misst die BNetzA? Außen, 1,5 m über dem Erdboden!

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum