Neues von "Hesse" (VIII): Zitatverfälschung (Allgemein)

spatenpauli @, München, Freitag, 19. Oktober 2012, 23:37 (vor 1621 Tagen) @ spatenpauli

In seinem Heimatforum bringt "Hesse" eine Meldung aus dem "EMF Brief" von WIK.

Wer sich den Text dort durchliest, muss zu der Einschätzung kommen, die Genschädigung menschlicher Zellen durch Hochfrequenzfelder sei beschlossene Sache.

Der Link, den "Hesse" nennt, führt jedoch nicht zu mehr Information über die Meldung, sondern nur zu einem Anmeldeformular.

"Hesse" hat den zitierten Text nicht komplett übernommen. Den entscheidenden Part hat der fanatische Anti-Mobilfunker - weggelassen. Dies führt zu der falschen Einschätzung, die Genschädigung menschlicher Zellen durch Hochfrequenzfelder sei beschlossene Sache.

Wer wissen will, wie die Meldung weiter geht und wie irreführend die Zitatverfälschung durch "Hesse" ist, der kann sich am Original des EMF Briefes, Ausgabe 91, von den Tatsachen ein Bild machen. Und die lauten im Kontrast zum Titel der Meldung: Die Autoren kommen deshalb zu dem Ergebnis, dass die Einordnung von Hochfrequenzfeldern als möglicherweise krebserregend für den Menschen in Gruppe 2B nicht durch mechanistische Daten zur Genschädigung gestützt wurde.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Hese-Project, Kollektiv, Manipulation, Zitatverfälschung, WIK


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum