Sekten und Geschäftemacher (Allgemein)

helmut @, Nürnberg, Mittwoch, 26.07.2006, 19:06 (vor 6572 Tagen)

In einem Beitrag von STERN wird versucht, Franz Titscher in die Sektenecke zu stellen.

Ich persönlich halte das für einen der größten "Lacher" die hier im Forum je gepflanzt wurden.

Allerdings wenn man drüber nachdenkt ist der Aspekt einer Sekte gar nicht so weit hergeholt.

Wenn man sich die Reaktionen auf Franz`s Distanzierung so ansieht kommt auch der Gedanke an Machenschaften von Sekten.

Für mich war Gigaherz, Bürgerwelle usw schon immer in dieser Ecke angesiedelt

Ich persönlich habe alle Achtung vor Franz Titscher, daß er diesen Schritt vollzogen hat. :clap: :clap: :clap:

Vor ihm haben schon andere den Laden der Geschäftemacher durchschaut, wie z.B. Jörg Wichmann dem jahrelangen Schreiber der "elektrosmognews".

MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Sekten und Geschäftemacher

Marianne, Mittwoch, 26.07.2006, 20:15 (vor 6572 Tagen) @ helmut

Da spricht einer der Kohle dafür kassiert seine Nachbarn zu verstrahlen gegenüber Mobilfunkkritikern von Geschäftemachern. Na, das ist wohl die Lachnummer hier.
Marianne.

Sekten und Geschäftemacher

Doris @, Mittwoch, 26.07.2006, 22:21 (vor 6572 Tagen) @ Marianne

Da spricht einer der Kohle dafür kassiert seine Nachbarn zu verstrahlen gegenüber Mobilfunkkritikern von Geschäftemachern. Na, das ist wohl die Lachnummer hier.

Nein, Frau Buchmann, ich kann Ihre Ansicht nicht teilen. Auch wenn Helmut sicherlich nicht der Forenteilnehmer ist, der mir sehr nahe steht, sind seine Äußerungen zumindest für mich nachvollziehbar. Ich habe mir heute morgen diese ganze Zirkusnummer durchgelesen und war nun zwischendurch arbeiten und konnte dadurch Abstand gewinnen. Wenn man sich mal überlegt, wie das Ganze hier angefangen hat und was daraus geworden ist, dann macht mir das Angst und ich frage mich, sind das die Leute, mit denen ich mich zusammentun möchte. An meiner Einstellung zu Mobilfunk wird sich nichts ändern, aber in meiner Vorgehensweise werde ich immer kritischer. In einem anderen Beitrag distanzieren Sie sich total empört von allen Menschen, die was mit Sekten zu tun haben. Das ist zwar Ihr Recht und auch völlig o.k. so. Aber ich frage mich immer mehr, ist das Ganze, was hier mittlerweile so abgeht, nicht dem Handeln einer Sekte ziemlich ähnlich. Franz Titscher hat sich nur von Dr. Scheiner losgesagt, aber nicht von seiner Kritik gegen Mobilfunk. Er hat es gewagt, nicht mehr linientreu blind ohne eigenes Denken und Entscheiden sich zu outen. Anscheinend hat er es erst auf der privaten Ebene mit Dr. Scheiner versucht und das ist ihm nicht gelungen und somit hat er diesen Weg gewählt. Habt Ihr alle, die ihn sogar mit "Mein lieber Franz" anredet, das auch getan, oder habt ihr ohne den Kontakt mit ihm zu suchen öffentlich auf ihn eingeprügelt. Ich kenne Herr Titscher gar nicht, aber einige hier offensichtlich schon. Erst vor kurzem, bei der Diskussion um die Elektrosensiblen, hat sich Herr Titscher auf die Seite der ES geschlagen und ihnen angeboten zu helfen. Damals war er noch der "gute Franz" und nun plötzlich ist er ein Verräter, man googelt auf Teufel komm raus um was über ihn zu finden und siehe da sein Name taucht bei Scientology auf. Frau Buchmann, das sind für mich Aktionen, die in sehr engem Zusammenhang mit der Vorgehensweise einer Sekte, wenn ein Schäfchen nach der üblichen Gehirnwäsche trotzdem dieses noch gebraucht und ausbricht, stehen. Da muss man ja wirklich Angst bekommen, wie es einem ergehen könnte. Gott sei Dank kann ich ein total solides und stinkbürgerliches Leben ohne jegliche Fehltritte vorweisen. Deshalb muss der Beitrag von Helmut da einfach auch so angenommen werden und das hat in dem Moment gar nichts mit seiner Antenne auf dem Dach zu tun.
Sie schreiben, dass Sie nichts mit Sekten zu tun haben wollen und mit denen nicht mal reden. Dann frage ich mich ganz ehrlich, wie unkritisch stehen Sie manchen Mobilfunkkritikern gegenüber? Ich bin immer wieder total frustriert, wenn ich erkennen muss, dass leider sehr viele Mobilfunkkritiker einen sehr esoterischen Hintergrund haben. Und der Grat zwischen Esotertik und Sekte ist m.M.nach sehr schmal.
Mir tut Herr Titscher leid, gestern war er noch euer "lieber Franz" und heute wollt Ihr nichts mehr mit ihm zu tun haben und es werden Kampagnen gegen ihn gestartet, die total menschenverachtend sind. Hoffentlich danken es Euch Eure Helden, für die Ihr so in die Brresche springt.

mfg
Doris N.

Tags:
, Mobbing, Abweichler, Distanzieren

Sekten und Geschäftemacher

Marianne, Donnerstag, 27.07.2006, 09:34 (vor 6571 Tagen) @ Doris

Das ist so viel was Sie geschrieben haben, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Dies hier im Forum ist für mich nicht "die Mobilfunkkritiker-Szene". Ich gehe meinen Weg weiter, wie in den vergangenen 2 1/2 Jahren auch und lasse mich da nicht beirren. Worum geht es uns? Es geht doch darum den Ausbau an Funknetze im privaten wie auch im kommerziellen Bereich einzudämmen, am Besten abzuschaffen. Dazu müssen die Bürger über die Risiken informiert werden, und das tue ich und das sollten alle Kritiker tun. Ich bin dabei recht aktiv, es sind durchschnittlich sicher 2 Stunden täglich. Und um so mehr Kritiker dies tun, um so schneller werden wir Erfolg haben. Dieser Erfolg besteht für mich darin daß Privathaushalte ihre DECT-Telefone, Wlan... entfernen und wieder über Kabel arbeiten. Beim Mobilfunk geht es darum daß wir es uns nicht mehr gefallen lassen daß uns Sender vor die Nase gesetzt werden und wir 24 Stunden zwangsbestrahlt werden.
So und nun hat jeder seine Art und Weise wie er das macht. Ich war schon auf Vorträgen, die fand ich furchtbar, mein Nachbar meinte anschließend das Gehörte hätte ihn nun überzeugt. Ich bin eher der Praktiker, andere sind die Theoretiker. Beides ist okay. Nun setzen sich viele Menschen für diese Sache ein. Darunter Dr. Scheiner, Dr. Waldmann-Selsam, Franz Titscher, u.s.w. Jeder auf seine Art. Ich finde es nicht okay wenn jemand hergeht und einen davon durch den Dreck zieht, warum auch immer. Sowas regelt man persönlich und nicht öffentlich. All diese Kritiker investieren viel Zeit und Geld in die Sache, keiner hat es verdient so übel beschimpft zu werden wie dies durch Franz Titscher geschehen ist. Dr. Scheiner hat all die Anschuldigungen widerlegt. Ich kenne alle Erwähnten persölich und habe deren großartigen Einsatz gesehen. Anstatt uns gegenseitig unterzubuttern sollten wir Anregungen austauschen. Was lief wo erfolgreicht? Dann nicht zu vergessen, die Ärzte unter den Kritikern haben die Kranken Leute vor sich. Daß einem da einmal die Galle überläuft ist doch normal. Man muß nicht jedes Wort auf die Waagschale legen.
Es war einfach die Art und Weise und die öffentlichen Angriffe auf Dr. Scheiner die ich nicht in Ordnung finde. Das habe ich Franz Titscher auch am Telefon gesagt. Mit Sekte oder Esotherik hat diese ganze Bewegung nichts zu tun, da geht es um massive Belastung durch Hochfrequenz. Derartiges konnte ich nirgendwo finden und ich bin da sehr vorsichtig. Esotherik hat mit Sekte auch nichts zu tun. Eine Sekte ist für ich auch etwas ganz Handfestes, da geht es auch nur ums Geld, nichts anderes. Ich habe mich während meiner Zeit als JU Mitglied mit Sekten und dem drumherum beschäftig, mußte allerdings feststellen daß ich da gar nichts dagegen machen kann. Ein Freund meines Lebensgefährten ist bei Scientology gelandet und aus wars. Mit ihm und seiner Familie ist nichts mehr anzufangen, er hat all sein Geld dort gelassen und einen Haufen Schulden gemacht. Auch habe ich mit einigen Therapeuten gesprochen die die Menschen versuchen aufzufangen die dort aussteigen. Da ist es echt vorbei mit lustig, die Menschen sind seelisch kaputt. Mit so etwas will ich absolut nichts zu tun haben. Auch kann ich mit einem Mitglied einer Sekte nichts anfangen, es ist als spricht man mit einem Besoffenen, es kommt nur an was der Linie entspricht, alles andere geht durch sie hindurch. Ich halte das für sehr gefährlich und möchte mit Sekten wie auch deren Mitgliedern nichts zu tun haben. Hier mache ich einen klaren Schnitt. Sollte Franz Titscher Scientology Mitglied sein, würde es mir wirlich sehr leid tun. Ich kenne Franz Titscher und mag ihn eigentlich sehr gerne. Er hat sich sehr gegen den Mobilfunk eingesetzt. Ein Mitglied einer Sekte hat keinen eigenen Willen mehr, der ist gebrochen, es agiert und reagiert wie ihm befohlen. Meine Erfahrungen. Vielleicht bekomme ich von Franz Titscher noch eine Antwort ob er Mitglied dieser Sekte ist oder nicht.
Wir sollten uns lieber um Mobilfunk kümmern. Was sind Eure nächsten Aktionen?

Tags:
Geschäft, Esoterik, Sekte, Zwangsbestrahlung, Mediziner, Buchmann

Lernresistent?

helmut @, Nürnberg, Donnerstag, 27.07.2006, 12:51 (vor 6571 Tagen) @ Marianne

Hallo Marianne,
lesen Sie eigentlich bevor Sie schreiben? Franz hat doch vor 9 Stunden aufgeklärt, was Sache ist mit Scientology.

Außerdem sind Sie anscheinend lernresistent. Da können und dürfen Ihrer Ansicht nach die Gurus lügen und betrügen, aufhetzen und Geschäfte machen was sie wollen, Sie werden sie immer in Schutz nehmen, nur damit Ihr Traum vom Gutmenschen nicht zusammenfällt.

Warum sollen eigentlich andere auf den technischen Fortschritt verzichten? Sie haben sicherlich ein oder mehrere Autos und nach Dubai kommt man auch nicht zu Fuß.
"Was meinen Sie, was ich Angst habe, wenn die Flugzeuge hier über mein Dach fliegen oder ich auf die Straße gehe".

Die Leute habe ich gern, die andere bekehren wollen, und das mit Lug und Trug, wenn´s sein muß.

Angstverbreiter wie Scheiner, Waldmann-Selsam, Klitzing und Zwerenz leben von den verängstigten Leuten, und Sie leisten Beihilfe dazu. Ich würde mich schämen. Und dann noch glatte Lügen und Blödsinn zu verteidigen - Alle Mittel sind anscheinend Recht.

Aber nur zu, dadurch stellt sich die Szene in´s wahre Licht.


MfG
Helmut

Tags:
Gutmensch

Fernab der Realität

KlaKla, Donnerstag, 27.07.2006, 14:01 (vor 6571 Tagen) @ Marianne

Dies hier im Forum ist für mich nicht "die Mobilfunkkritiker-Szene".

Nehmen sie zur Kenntnis, dass es unterschiedliche Gruppierungen bzgl. Mobilfunkkritiker gibt. Nicht alle Mobilfunkkritiker sind Lämmer.

Es geht doch darum den Ausbau an Funknetze im privaten wie auch im kommerziellen Bereich einzudämmen, am Besten abzuschaffen.

Nehmen sie zur Kenntnis, dass die meisten Mobilfunkgegner nur Sendemastgegner sind. Leicht zu erkennen, Sie wollen ihr Handy trotz Aufklärung ahla Bürgerwelle weiterhin benutzen.

Dazu müssen die Bürger über die Risiken informiert werden, und das tue ich und das sollten alle Kritiker tun.

Ja aber, vertreten sie ähnlich wie Ulrich Domass (Bürgerwelle-Anhänger) die Linie, der Zweck heiligt die Mittel?

Ich finde es nicht okay wenn jemand hergeht und einen davon durch den Dreck zieht, warum auch immer.

Dann lesen sie mal etwas genauer, wer hier wen durch den Dreck zieht. Ich verstehe nicht, wie Sie das so falsch verstehen können.

All diese Kritiker investieren viel Zeit und Geld in die Sache, keiner hat es verdient so übel beschimpft zu werden wie dies durch Franz Titscher geschehen ist.

Franz Titscher hat Dr. Scheiner nicht beschimpft, er hat klar und unmissverständlich Fehler von Dr. Scheiner aufgedeckt. Wenn Dr. Scheiner sich borniert und Kritik resistent zeigt, hat Franz Titscher keine andere Wahl gehabt als sich öffentlich von Dr. Scheiner zu distanzieren. Und Mobilfunkkritiker alla Scheiner gibt es wohl noch mehr.

Entweder können oder wollen sie nicht verstehen, welchen Schaden Dr. Scheiner mit Halbwahrheiten und Verdrehungen der Tatsachen anrichtet. Franz Titschers Verhalten hinterlässt bei mir nicht den Eindruck, als wenn er sein Hirn bei den Scientologen an der Pforte vergessen hätte, unter der Annahme er hatte sein Hirn da mal geparkt.

In letzter Zeit frage ich mich immer öfters, wie wenig selbstständig denkende Mobilfunkkritiker gibt es eigentlich? Und wo sind z.B. ihre Kommentare zu dem Thread: EU-Anhörung über Jugendschutz bei Handynutzung?

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Gerücht, Realität, Lernfähigkeit, Distanzieren, Realitätsverlust, Bosheit

Neuer Anlauf für besseres Verständnis

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 27.07.2006, 18:27 (vor 6571 Tagen) @ Marianne

Dr. Scheiner hat all die Anschuldigungen widerlegt.

Meine Meinung dazu: Dr. Scheiner hat zu den Anschuldigungen allerlei geschrieben und allerlei zitiert, widerlegt aber hat er nichts. Unter widerlegen verstehe ich, dass jemand Anschuldigungen so glaubwürdig und nachvollziehbar entkräftet, dass nichts oder nahezu nichts davon übrig bleibt.

Beispiel: Ich behaupte, dass Sie eine Volksschülerin sind und Sie widerlegen das z. B. mit dem Abschlusszeugnis des Gymnasiums. Das wäre glaubhaft. Ihre Entgegnung, bis zum 15. Lebensjahr die Schule besucht zu haben, wäre dagegen für mich wenig glaubhaft! Ja, es könnte Realschule bedeuten - aber auch mehrfaches Sitzenbleiben in der Volksschule.

Noch immer frage ich mich, wie es kommt, dass die einen sagen, Dr. Scheiner habe alles widerlegt, andere aber gegenteiliger Meinung sind. Ich wollte das schon einmal mit charles über eine genaue Satzanalyse von Anschuldigung und zugehöriger Entgegnung versuchen zu klären, aber charles will leider nicht. Hätten Sie Lust dazu, Marianne? Was ich mit Satzanalyse meine habe ich hier beschrieben. Es geht hier nicht um Recht haben, Schuld zuweisen oder sich gegenseitig fertig machen, sondern darum, unsere extrem unterschiedliche Wahrnehmung ein- und derselben Information ein bißchen besser zu verstehen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
, Scheiner, Frontmann, Missverständniss

Sekten und Geschäftemacher

shimra, Donnerstag, 27.07.2006, 19:05 (vor 6571 Tagen) @ Marianne

Esotherik hat mit Sekte auch nichts zu tun. Eine Sekte ist für ich auch etwas ganz Handfestes, da geht es auch nur ums Geld, nichts anderes.

Marianne , daran müssen Sie sich gewöhnen , die haben mit den Begriffen Sekte, Esoterik und E-Sensibilität ein heilloses Durcheinander. Das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun, das ist Ihnen offenbar klar, doch in den Köpfen der meisten ist das ein Einheitsbrei , den sie nicht entwirren können und vor dem sie sich fürchten. Dass man so nicht mehr klar über Ursache und Wirkung und Motivation unseres Einsatzes nachdenken kann versteht sich .
shimra

Sekten und Geschäftemacher

Doris @, Donnerstag, 27.07.2006, 21:08 (vor 6571 Tagen) @ shimra

Esotherik hat mit Sekte auch nichts zu tun. Eine Sekte ist für ich auch etwas ganz Handfestes, da geht es auch nur ums Geld, nichts anderes.


Marianne , daran müssen Sie sich gewöhnen , die haben mit den Begriffen Sekte, Esoterik und E-Sensibilität ein heilloses Durcheinander. Das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun, das ist Ihnen offenbar klar, doch in den Köpfen der meisten ist das ein Einheitsbrei , den sie nicht entwirren können und vor dem sie sich fürchten. Dass man so nicht mehr klar über Ursache und Wirkung und Motivation unseres Einsatzes nachdenken kann versteht sich .
shimra

Hallo Shimra,

da ich das Thema "Esoterik und Sekten" aufgebracht habe, fühle ich mich da auch angesprochen. Ich habe geschrieben, dass für mich der Grat zwischen Esoterik und Sekte nicht so weit voneinander entfernt ist. Googeln Sie mal unter "Esoterik und Sekte", ich finde mich da in meiner Meinungsbildung deutlich wieder.
Sollten Sie was anderes finden, bin ich sehr offen dafür. Aber das ist eigentlich auch nicht das Hauptthema hier. Aber Marianne könnte mal nachschauen und sich dann ihre Meinung bilden.

mfg
Doris N.

Tags:
, Geschäft, Sekte

Sekten und Geschäftemacher

Marianne, Montag, 31.07.2006, 14:32 (vor 6567 Tagen) @ Doris

Hallo Doris,
Esoterik: Menschen die sich mit Mystik, Religion, Philosophie oder Ästetik geschäftigen. Also ein breites, weiters Feld.
Sekte: Glaubensgemeinschaft, die sich von einer größeren Religionsgemeinschaft, einer Kirche, abgespalten hat. Das ist doch auch klar, oder?
Für mich ist eine Sekte das Gegenteil der Esoterik, wo es um freies Denken geht. Bei einer Sekte ist es wohl genau das Gegenteil. Ich habe meine Erfahrungen mit verschiedenen Sekten gemacht und mir stellt es die Haare auf wenn ich daran denke was dort abgeht. Ich kenne Menschen die gestorben sind weil sie nicht zum Arzt gingen. "Ich habe nur nicht genug gebetet, das wird schon wieder", rannte weiter in die "Kirche" und nach einigen Monaten war er tot. Nur ein Beispiel. Aus meinem engsten Bekanntenkreis. Helfen konnte niemand, nicht einmal die geliebte Lebensgefährtin. Das hat mit Esoterik absolut nichts zu tun.
Und gibt eine Sekte ein "Motto" raus, z.B. Mobilfunkkritiker spalten, dann wird das getan, koste was es wolle. Das Gehirn bleibt aus. Mit eingeschaltenem Gehirn kann sich dort niemand halten. Und so etwas macht mir Angst, damit möchte ich nichts zu tun haben.
Marianne.

Tags:
Sekte

Sekten und Geschäftemacher

Doris @, Montag, 31.07.2006, 17:29 (vor 6567 Tagen) @ Marianne

Hallo Doris,
Esoterik: Menschen die sich mit Mystik, Religion, Philosophie oder Ästetik
geschäftigen. Also ein breites, weiters Feld.
Sekte: Glaubensgemeinschaft, die sich von einer größeren
Religionsgemeinschaft, einer Kirche, abgespalten hat. Das ist doch auch
klar, oder?
Für mich ist eine Sekte das Gegenteil der Esoterik, wo es um freies Denken
geht. Bei einer Sekte ist es wohl genau das Gegenteil.


Hallo Marianne,
u.g. Erklärung ist von der Internetseite rauskopiert, auf die ich verwiesen habe.
Aber ich denke, darüber brauchen wir auch nicht weiterdiskutieren. Im Grunde genommen unterscheiden sich unsere Ansichten über Sekten nicht und darum ging es ja. Ich selber stehe Sekten sicherlich kritischer gegenüber als Esoterik. Allerdings stört es mich in der Mobilfunkdiskussion einfach, wenn esoterische Hintergründe vorhanden sind. Denn da sehe ich persönlich einfach einen Zusammenhang bei manchen Vorgehensweisen. Und das unkritische Vorgehen bei manchen Mobilfunkkritikern passt schon zu dem Verhalten von Menschen, die ihr Hirn an der Pforte abgegeben haben, wie Sie das so schön schreiben.
Aber das soll ja auch nicht das Thema dieses Forums sein. Ich halte Sie da in keinster Weise für gefährdet.;-) Sie sind eine Frau der Tat und packen die Dinge an, das kann man Ihnen auf keinen Fall absprechen.

Begriffe

Esoterik und Sekten - die Begriffe überschneiden sich vielfach.
Sekte ist ein Sammelbegriff für Organisationen.
Esoterik ist ein Sammelbegriff für Methoden.
Beiden gemeinsam ist die Beeinflussung.

Beiden gemeinsam ist eine Geisteshaltung, als Glaube oder Überzeugung oder Wissen bezeichnet.
Ohne Glaube an irgend etwas sind weder Sekten noch Esoterik denkbar.
Bei Sekten steht der Glaube an den Guru und dessen Lehre Vordergrund.
Bei der Esoterik ist es der Glaube an eine Methode den Denkens oder Handelns.

mfg
Doris

Von Popper bis Paradigma...

thom45, Montag, 07.08.2006, 18:58 (vor 6560 Tagen) @ Doris

Hallo Doris,

Beiden gemeinsam ist eine Geisteshaltung, als Glaube oder Überzeugung oder
Wissen bezeichnet.
Ohne Glaube an irgend etwas sind weder Sekten noch Esoterik denkbar.

Und wenn man es ganz genau nimmt, auch die Naturwissenschaft nicht. Man glaubt (zunaechst) an ein Modell und versucht dies zu beweisen oder zu widerlegen. In der Naturwissenschaft wird aber serioes erwartet, dass man nach moderner Wissenschafts- und Erkenntnistheorie (--> Popper) arbeitet und somit auch falsifizierend an's Werk geht.

Ich persoenlich stelle diese Forderung an alle Disziplinen, wie die auch heissen moegen, Religion oder Esoterik. Solange nur ein Glaube vorgestellt wird, beisst mich das nicht. Wenn aber etwas behauptet wird, erwarte ich den Beweis! Nicht sofort, aber irgendwann! Etwas das immer nur behauptet und nie bewiesen wird, ist Irrefuehrung und Betrug. Solche Betrugsinhalte gibt es schon seit mehr als 2000 Jahren. Ich will das hier nicht vertiefen, es kann jeder selbst darueber nachdenken...

Bei Sekten steht der Glaube an den Guru und dessen Lehre Vordergrund.

Fuer mich ist auch der Papst ein solcher Guru! :-P :-D :-P

Bei der Esoterik ist es der Glaube an eine Methode den Denkens oder
Handelns.

Das nennt man Paradigma. Esoterik heisst im urspruenglichen Sinne nichts anderes als "nur Eingeweihten zugaenglich". Du merkst, wie verzerrt heute dieser Begriff angwendet wird.

Ich siedle die Esoterik eher dort an, wo es um Inhalte alter Religionssysteme geht. Und das finde ich weder gut noch schlechter als die christlich gepraegten Religionssysteme. Ich selbst bin agnostisch/atheistisch und naturalistisch orientiert. Ich kann also beides akzeptieren, wenn nicht sogenannte "wahre Wahrheiten" behauptet werden, sonst krieg ich Magenbrennen und muss eine Renniez-Tablette lutschen. :-P :-D :-P

Schlimm finde ich es, wenn beispielsweise irgendwer etwas ueber Skalarwellen schreibt und dann ein solcher Inhalt auch noch mit Esoteriks mischt. Das ist absolut katastrofal! Auich etwas zum Nachdenken oder Gruebeln... :-D ;-)

Gruss
Thomas :-D :-D :-D

Sekten, das Herrgott-Handy und das Wesentliche!

thom45, Montag, 07.08.2006, 18:34 (vor 6560 Tagen) @ Doris

Hallo Doris und alle andern die da mitlesen!

Nein, Frau Buchmann, ich kann Ihre Ansicht nicht teilen. Auch wenn Helmut
sicherlich nicht der Forenteilnehmer ist, der mir sehr nahe steht, sind
seine Äußerungen zumindest für mich nachvollziehbar. Ich habe mir heute
morgen diese ganze Zirkusnummer durchgelesen und war nun zwischendurch
arbeiten und konnte dadurch Abstand gewinnen. Wenn man sich mal überlegt,
wie das Ganze hier angefangen hat und was daraus geworden ist, dann macht
mir das Angst und ich frage mich, sind das die Leute, mit denen ich mich
zusammentun möchte.

Der ganze Zirkus erinnert mich ein wenig in abgeschwaechter Form an einen vorrevolutionaeren Mechanismus, wo sich innerhalb einer urspruenglichen Richtung verschiedene Teilrichtungen entfalten. Ich erinnere an die unterschiedlichen Kommunismen die urspruenglich aus einer Grundhaltung heraus entstanden sind. Dies waren die Bolschewisten, Trotzkisten und Menschewiki (?). Nun ja, ich sage 'in abgeschwaechter Form', es wird ja hoffentlich nicht so weit kommen, dass ein Anti-Mobilfunk-Trotzki in ein Exil fluechten muss und dort von einem "netten Freund" umgebracht wird. :-P :-D :-P

An meiner Einstellung zu Mobilfunk wird sich nichts
ändern, aber in meiner Vorgehensweise werde ich immer kritischer. In einem
anderen Beitrag distanzieren Sie sich total empört von allen Menschen, die
was mit Sekten zu tun haben.

Sekten? Hier? Nun ja, es kommt halt ganz drauf an wie man Sekte definiert. Es kann das typisch fanatische Verhalten, das Verbissene, oder es kann die Verkuendung der eizig wahren Wahrheit sein... :-( :-P :-(

Fuer mich gilt beides, aber fast mehr das zweit genannte, und so ist fuer mich auf der Religionsebene die hochetablierte Roemisch-Katholische-Kirche (RKK) halt auch eine Sekte, halt einfach eine ganz grosse. Der Vatikan besteht schliesslich darauf, dass der Papst das einzig legitme Herrgott-Handy besitzt... :-D :-P :-D

Aber ich frage mich immer mehr, ist das Ganze, was hier mittlerweile
so abgeht, nicht dem Handeln einer Sekte ziemlich ähnlich. Franz Titscher
hat sich nur von Dr. Scheiner losgesagt, aber nicht von seiner Kritik
gegen Mobilfunk.

Richtig erkannt. Dieser Prozess waere im Sinne des vorrevolutionaeren Vergleiches, - siehe weiter oben.

Sie schreiben, dass Sie nichts mit Sekten zu tun haben wollen und mit
denen nicht mal reden. Dann frage ich mich ganz ehrlich, wie unkritisch
stehen Sie manchen Mobilfunkkritikern gegenüber? Ich bin immer wieder
total frustriert, wenn ich erkennen muss, dass leider sehr viele
Mobilfunkkritiker einen sehr esoterischen Hintergrund haben. Und der Grat
zwischen Esotertik und Sekte ist m.M.nach sehr schmal.

Ganau das habe ich schon beobachtet und das stoert mich immens!!! Das schadet der vernuenftigen Mobilfunkkritik ganz enorm!!! Ich habe die leise Vermutung, dass dies davon kommt, dass viele Mobilfunkkritiker kaum eine Ahnung von Elektrotechnik haben. Was weisst Du dazu, Doris? Was wissen die andern?

Mir tut Herr Titscher leid, gestern war er noch euer "lieber Franz" und
heute wollt Ihr nichts mehr mit ihm zu tun haben und es werden Kampagnen
gegen ihn gestartet, die total menschenverachtend sind. Hoffentlich danken
es Euch Eure Helden, für die Ihr so in die Bresche springt.

Also ich bin, wie Du bestimmt schon bemerkt hast, neu hier, darum habe ich solch haessliche Szenen noch gar nicht mitbekommen. Ich bin daran auch gar nicht interessiert. Ich bin aber sehr an (technischen) rationalen Argumenten interessiert und will hier einfach etwas zum darueber nachdenken hinschreiben:

Etwas ganz Wesentliches ist die Sache des nicht-thermisches Effektes. Besonders wichtig finde ich den naturalistischen Ansatz betreffs hochwahrscheinlicher Synchronizitaet zwischen Schumann-Resonanzen und den Frequenzbaendern der EEG-Ableitungen, die dokumentieren, dass es nicht-thermische Effekte gibt. Dies waere ein sehr starkes Argument gegen die von der Mobilfunklobby initiierten Untersuchungen, die angeblich die
nicht-thermischen Effekte abstreiten.

Hier ein Ausschnitt aus einer andern Forums-Diskussion:

------------------------------ SCHNIPP -------------------------------
1. Posting:
-----------
Werden eigentlich an Tieren auch EEG-Messungen durchgefuehrt und wenn ja, sind die Frequenzbereiche aehnlich wie beim Menschen oder liegen diese in ganz andern Bereichen. Wer weiss dazu etwas?

2. Posting:
-----------

hi,
ja, aber man macht sich selten die muehe mit externen "helmen", sondern
steckt denen die draehte direkt ins hirn. erinnerst du dich an die affen der
us-fliegerexperimente? je nach tierart gibts auch kein richtig grosses
grosshirn, und die primitiveren regionen erfordern weniger aufwand, ist
meist gut erforscht. da reichen schon wenige nadeln...
ansonsten gibts da gewaltige unterschiede. fische, voegel, schnecken,
schafe....was fuer eine tiersorte haettest du denn gerne?

Es geht mir gar nicht um die Art der nichtmenschlichen Lebensformen. :-)

Es ist so, dass die Frequenzbereiche des EEG-Signal so etwa im 10-Hz-Bereich liegt und im selben Bereich liegen (zufaellig = ?) die sogenannten Schumann-Resonanzen. Ob da vielleicht ein evoltionsgeschichtlicher Zusammenhang vorliegt, wuerde sich zeigen, wenn bei unterschiedlichen relativ hoeher entwickelten Tierarten die EEG-Signalmuster im selben Frequenzbereich liegen wuerden. Darum meine Frage...

Das messtechnische Problem im Vergleich besteht aber darin, man kann die Frequenzen die man mit Nadeln misst nicht denen vergleichen, die man mit relativ grossflaechigen Oberflaechenelektroden misst.

Beispiel EMG: Misst man mit Oberflaechen-Hautelektroden, gibt es ein Signalgemisch mit einer Frequenzbandbreite von etwa einigen hundert Herz. Misst man dagegen intramuskulaer mit Nadeln oder feinen Draehten, misst man die Frequenz der Aktionspotentiale und das ist eben schon etwas ganz anderes.

Gruss
Thomas
------------------------------ SCHNAPP -------------------------------

Leider sind bis heute keine weiteren Antworten gekommen. Es ist aber eine ganz wichtige Sache herauszufinden, wie die EEG-Frequenzspektren bei Tieren aussehen. Dies wuerde die Theorie der oben angedeuteten Synchronizitaet verstaerken oder abschwaechen. Ein positives Resulat wuerde die Synchronizitaet erhaerten und die Behauptung es gaebe keine nicht-thermische schwache Wechselwirkung ad absurdum fuehren.

So, ich bin nun gespannt, was die Doris zu sagen weiss und/oder andere wissen.

Gruss
Thomas :-D :-D :-D

Sekten, das Herrgott-Handy und das Wesentliche!

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 09.08.2006, 00:23 (vor 6559 Tagen) @ thom45

Der ganze Zirkus erinnert mich ein wenig in abgeschwaechter Form an einen vorrevolutionaeren Mechanismus, wo sich innerhalb einer urspruenglichen Richtung verschiedene Teilrichtungen entfalten.

Ja wenn doch nur nicht diese starken Beharrungskräfte des 21. Jahrhunderts, die ihre Energie maßgebend von Privatfernsehsendern der Güteklasse RTL2 beziehen, der Teilung im Wege stünden. Da haben es die Roten 1918 ja noch relativ einfach gehabt :-).

dass der Papst das einzig legitme Herrgott-Handy besitzt...

Ja mei, er hat eben einen vor langer Zeit ausgehandelten Pre-Paid-Tarif mit weitreichenden Exklusivrechten.

Aber ich frage mich immer mehr, ist das Ganze, was hier mittlerweile so abgeht, nicht dem Handeln einer Sekte ziemlich ähnlich. Franz Titscher hat sich nur von Dr. Scheiner losgesagt, aber nicht von seiner Kritik gegen Mobilfunk.


Richtig erkannt. Dieser Prozess waere im Sinne des vorrevolutionaeren Vergleiches, - siehe weiter oben.

Und trotzdem: Wäre teeren & federn hierzulande nicht verboten, müssten wir uns um Revoluzzer Franz Sorgen machen, da hat sich seit Trotzki nicht viel geändert.

Und der Grat zwischen Esotertik und Sekte ist m.M.nach sehr schmal.


Ganau das habe ich schon beobachtet und das stoert mich immens!!! Das schadet der vernuenftigen Mobilfunkkritik ganz enorm!!! Ich habe die leise Vermutung, dass dies davon kommt, dass viele Mobilfunkkritiker kaum eine Ahnung von Elektrotechnik haben. Was weisst Du dazu, Doris? Was wissen die andern?

Die Anti-Atomkraftbewegung bestand doch auch nicht aus lauter Atomwissenschaftlern. Meiner Meinung nach genügen für den Job als Kritiker gesunder Menschenverstand und ein paar kompetente Frontleute und Informationsquellen, die den Leuten keinen Blödzinn verzapfen, sondern belastbare Informationen frei von haltlosen Behauptungen liefern. Referenten wie Dr. Neitzke von Ecolog bieten aus meiner Sicht praktisch keine Angriffsfläche, wie sie sich bei anderen fussballfeldgroß auftut. Meine Oma hat freilich schon gesagt: leider gibt's mehr solche als solche. Weil das so aber nicht weitergehen kann, uns allen wird damit unerträglich viel Zeit gestohlen, klopfen wir mit dem Hämmerchen an den verkrusteten Strukturen.

Ich bin aber sehr an (technischen) rationalen Argumenten interessiert

Prima, wir auch!

Etwas ganz Wesentliches ist die Sache des nicht-thermisches Effektes. Besonders wichtig finde ich den naturalistischen Ansatz betreffs hochwahrscheinlicher Synchronizitaet zwischen Schumann-Resonanzen und den Frequenzbaendern der EEG-Ableitungen, die dokumentieren, dass es nicht-thermische Effekte gibt. Dies waere ein sehr starkes Argument gegen die von der Mobilfunklobby initiierten Untersuchungen, die angeblich die nicht-thermischen Effekte abstreiten.

Ich habe mich nicht mit den Schumann-Resonanzen befaßt, kann deshalb nichts dazu sagen. Wenn es Ihnen jedoch gelingen sollte, die Verbindungslinie zu gesundheitlich relevanten nichthermischen Effekten und den Schumann-Resonanzen so plakativ aufzuzeigen, dass auch Normalsterbliche Kritiker damit zurecht kommen, dann spendiere ich Ihnen nur zu gerne eine Seite auf der izgmf-Website dafür. Wenn ich Sie richtig verstanden habe, muss ich von Ihnen kein pseudowissenschaftliches Geplappere befürchten, sondern die Leser bekommen Fakten, Fakten, Fakten. Überlegen Sie sich's doch mal.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Sekten, das Herrgott-Handy und das Wesentliche!

Schmetterling @, Samstag, 12.08.2006, 09:38 (vor 6555 Tagen) @ thom45

Hallo Thomas,

... Leider sind bis heute keine weiteren Antworten gekommen. Es ist aber eine ganz wichtige Sache herauszufinden, wie die EEG-Frequenzspektren bei Tieren aussehen. Dies wuerde die Theorie der oben angedeuteten Synchronizitaet verstaerken oder abschwaechen. Ein positives Resulat wuerde die Synchronizitaet erhaerten und die Behauptung es gaebe keine nicht-thermische schwache Wechselwirkung ad absurdum fuehren...

Find` ich sehr interessant. Verraten Sie, welches Forum das ist?

Leider kann ich Sie nicht direkt anmailen, da Sie diese Option nicht aktiviert haben.

Gruß vom Schmetterling

--
Ich möchte nicht vergessen zu erwähnen, dass dies meine persönliche Meinung ist und keine Tatsache.

Sekten, das Herrgott-Handy und das Wesentliche!

Doris @, Sonntag, 13.08.2006, 22:34 (vor 6554 Tagen) @ thom45

Hallo Thomas,

spatenpauli hat das sehr gut rübergebracht, was es zu sagen gibt. Er scheint mich gut zu kennen:-)
In der Tat lasse ich mich nicht gerne so schnell auf jemand ein, den ich nicht so richtig zuordnen kann. Obwohl Ihre Beiträge durchaus was Interessantes an sich hatten. Etwas irritiert war ich, dass Sie sich so auf mich eingeschossen haben. Nachdem nun keine Antwort mehr von Ihnen hier gekommen ist und ich annehmen muss, dass Sie hier nur - wie manche andere schon vor Ihnen - ein kurezs Gastspiel gegeben haben, nehme ich mir nun nicht die Zeit Ihre Fragen zu beantworten. Allerdings muss ich auch einräumen, dass ich a) manche Fragen nicht hätte beantworten können und b) manche nicht hätte beantworten wollen.
Die Antwort auf die Frage, die "schmetterling" an Sie gestellt hat, die hätte mich übrigens auch brennend interessiert. Und obwohl man bei "google" manches findet, habe ich dazu nichts gefunden.
Vielleicht beantworten Sie diese Frage noch.

mfg
Doris

Sekten, das Herrgott-Handy und das Wesentliche!

thom45, Montag, 14.08.2006, 13:31 (vor 6553 Tagen) @ Doris

Hallo Doris,

spatenpauli hat das sehr gut rübergebracht, was es zu sagen gibt. Er scheint mich gut zu kennen:-)
In der Tat lasse ich mich nicht gerne so schnell auf jemand ein, den ich nicht so richtig zuordnen kann.

Ich verstehe jetzt. Ich habe schon mitgekriegt, dass in privaten Newsgruppen das Persoenliche eine gewisse Bedeutung hat. Ich bin sonst vorwiegend im UseNet aktiv und da ist man eher inhaltsbezogen.

Obwohl Ihre Beiträge durchaus was Interessantes an sich hatten. Etwas irritiert war ich, dass Sie sich so auf mich eingeschossen haben.

Das ist purer Zufall. Herr Scheiner hat mich auf dieses Forum aufmerksam gemacht und da sind mir gewisse Texte aufgefallen zu denen ich etwas schreiben wollte. Wer etwas schreibt ist mir dabei weniger wichtig.

Nachdem nun keine Antwort mehr von Ihnen hier gekommen ist und ich annehmen muss, dass Sie hier nur - wie manche andere schon vor Ihnen - ein kurezs Gastspiel gegeben haben, nehme ich mir nun nicht die Zeit Ihre Fragen zu beantworten.

Das ist absolut verstaendlich.

Ich habe auch nicht im Sinn mich hier zu etablieren. Ich schaue gelegentlich wieder rein, und vielleicht schreiben ich auch etwas. Es ist alles eine Zeitfrage.

Die Antwort auf die Frage, die "schmetterling" an Sie gestellt hat, die hätte mich übrigens auch brennend interessiert. Und obwohl man bei "google" manches findet, habe ich dazu nichts gefunden. Vielleicht beantworten Sie diese Frage noch.

Ahja, das mit der Newsgruppe, es ist: de.sci.medizin.misc
Subject: "Frage: EEG bei Tieren..."

Ich verwende dort eine andere Mailadresse. Ich bitte Sie und die andern hier, aber nur diese da zu benutzen: thom45@pctip.net

Gruss
Thomas :-D :-D :-D

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum