"Erfolge" der Bürgerbewegungen gegen 5G (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 13.07.2022, 21:18 (vor 676 Tagen)

Wenn ich nach 20 Jahren Teilnahme an der Mobilfunkdebatte aus Erfahrung eines gelernt habe, dann das: Glaube einem Mobilfunkgegner ungeprüft kein Wort. Beispiel heute: Eine "Erfolgsmeldung" der Szene, die sich nach Prüfung als Misserfolg entpuppt.

"Trau keinem Mobilfunkgegner" ist meine Adaption des populären Slogans "Trau keinem über 30" aus den 1960er-Jahren. Bislang bin ich damit immer gut beraten gewesen. Auch heute, als ich auf einer kleinen Anti-5G-Website über folgende Erfolgsmeldung gestolpert bin:

Bad Wiessee in Bayern ist eine von mehreren Kommunen in Deutschland, die das Tabu gebrochen haben und sich öffentlich klar gegen 5G aussprechen, und damit vernünftigerweise das Vorsorgeprinzip anwenden. Bürgermeister Peter Höß gab im November 2019 bekannt [...]

Was Bürgermeister Höß bekannt gab, kann man sich auf der verlinkten Website in voller Länge anschauen.

Bad Wiessee hat sich also klar gegen 5G ausgesprochen. Meinetwegen, mir egal. Doch das war im November 2019! Wie aber sieht es jetzt aus, ist der Ort am Tegernsee auch heute noch ein weißer Fleck auf der 5G-Abdeckungskarte?

Nein, isser nicht. Nicht nur Bad Wiessee, sondern alle Ortschaften rund um den Tegernsee wurden seit November 2019 mit 5G erschlossen, die einstige Erfolgsmeldung reifte mit einer Halbwertszeit von 15 Monaten zu einer schicken Misserfolgsmeldung heran. Kein Einzelfall, sondern typisch für die Szene.

[image]

Gefühlt sind 99 Prozent aller Meldungen auf Anti-Mobilfunk-Websites Falschmeldungen, Verdrehungen von wahren Sachverhalten, Dramatisierungen oder sie sind schlicht von der Zeit überrollt worden. Die Durchseuchung der Szene mit Desinformation hat daher ein Ausmaß, das, hätte es auch Covid-19 bei uns schon so weit gebracht, ein Grund zum Aufatmen wäre.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Täuschung, Falschmeldung, Misserfolg, Tegernsee, Wiessee

"Erfolge" der Bürgerbewegungen gegen 5G

Gustav, Donnerstag, 14.07.2022, 09:52 (vor 676 Tagen) @ H. Lamarr

Wie wahr

Andere Kommunen / Städte, die 5G vorerst ablehnen

Wielenbach, Murnau, Ravensburg, Starnberg, Genf, Teile von Rom, Florenz, Brüssel, und viele mehr

Der Kanton Genf hat am 27.2.2020 durch Gesetz (!) ein 3-jähriges Moratorium für 5G eingeführt (Mit 60:35 Stimmen!). Dort arbeiten Tausende bei der WHO … was das wohl bedeutet?

Genfer Justiz hebt 5G-Moratorium auf

Slowenien führt aus Umwelt- und Gesundheitsgründen kein 5G-Netz ein – am 6.3.2020
Auch die Regierung in Slowenien hat die Einführung der 5G-Technologie vorerst gestoppt. Nach Angaben der Regierung wurde die Strategie der AKOS-Regulierungsbehörde zur Zuweisung von Frequenzspektren für 5G auf Vorschlag des Verwaltungsministers Rudy Medved von der Tagesordnung gestrichen. Er sagte den slowenischen Medien, dass Fragen zur Schädlichkeit der 5G-Technologie legitim sind.

Mit dem 5G-Netz deckt Telekom Slovenije bereits mehr als 33 % der Bevölkerung in ganz Slowenien ab

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum