Das Märchen vom Glühlampen-Komplott (Berichtigungen)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 14.01.2015, 16:40 (vor 3450 Tagen)

Das Märchen vom »1000-Betriebsstunden-Komplott« der Glühlampen-Hersteller.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Das Märchen vom Glühlampen-Komplott

Kuddel, Mittwoch, 14.01.2015, 21:49 (vor 3449 Tagen) @ H. Lamarr

Das Märchen vom »1000-Betriebsstunden-Komplott« der Glühlampen-Hersteller.

Es handelte sich nicht um einen Komplott, sondern um eine frühe Form der Standardisierung.
Wo wären wir heute, wenn jeder Schraubenhersteller eine andere Gewindesteigung verwenden würde.

Das Märchen vom Glühlampen-Komplott

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 14.01.2015, 22:33 (vor 3449 Tagen) @ Kuddel

Wo wären wir heute, wenn jeder Schraubenhersteller eine andere Gewindesteigung verwenden würde.

Angeblich soll genau das BMW versucht haben, als sie eine starke Position bei Motorrädern hatten, um die Schrauber zu zwingen, sämtliche Schrauben von BMW zu beziehen. Der Markt hat diesen Erpressungsversuch schnell geregelt und BMW ist reuevoll zur Metrik zurück gekehrt. Woher ich das habe weiß ich nicht mehr, kann gut sein, dass mir das vor Jahren mal ein BMW'ler erzählt hat.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum