Frage an Prof. Lerchl: kleiner Fehler? (Allgemein)

dlsasv @, Montag, 16.02.2009, 01:18 (vor 5596 Tagen)

Laut Abbildung 4 im Abschlussbericht zu "Untersuchungen zu Wirkungsmechanismen ... Pinealdrüse" war die Melatoninproduktion bei gepulstem Feld und 8 mW/kg etwas größer als unter Scheinexposition, in Abbildung 3 rechts oben sieht es jedoch anders herum aus??

Tags:
Melatonin, Pinealdrüse

Frage an Prof. Lerchl: kleiner Fehler?

Alexander Lerchl @, Montag, 16.02.2009, 09:55 (vor 5596 Tagen) @ dlsasv

Laut Abbildung 4 im Abschlussbericht zu "Untersuchungen zu Wirkungsmechanismen ... Pinealdrüse" war die Melatoninproduktion bei gepulstem Feld und 8 mW/kg etwas größer als unter Scheinexposition, in Abbildung 3 rechts oben sieht es jedoch anders herum aus??

Hallo dlsasv,

danke für die Frage. Der scheinbare Widerspruch löst sich auf, wenn man die Abbildungen und den Text zusammen betrachtet. In Abb. 3 sind die zeitlichen Verläufe als Mittelwerte für die jeweils zwei Gruppen (exponiert bzw. scheinexponiert) dargestellt. In Abb. 4 sind die relativen Daten als Mittelwerte der jeweils Gesamtproduktionen aller einzelnen Pinealorgane dargestellt. Dass die beiden unterschiedlichen Berechnungen nicht das gleiche Ergebnis liefern, ist nicht verwunderlich. Am Gesamtergebnis (keine Unterschiede) ändert das nichts.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Frage an Prof. Lerchl: kleiner Fehler?

dlsasv @, Montag, 16.02.2009, 13:33 (vor 5596 Tagen) @ Alexander Lerchl

Laut Abbildung 4 im Abschlussbericht zu "Untersuchungen zu Wirkungsmechanismen ... Pinealdrüse" war die Melatoninproduktion bei gepulstem Feld und 8 mW/kg etwas größer als unter Scheinexposition, in Abbildung 3 rechts oben sieht es jedoch anders herum aus??

Der scheinbare Widerspruch löst sich auf, wenn man die Abbildungen und den Text zusammen betrachtet. In Abb. 3 sind die zeitlichen Verläufe als Mittelwerte für die jeweils zwei Gruppen (exponiert bzw. scheinexponiert) dargestellt. In Abb. 4 sind die relativen Daten als Mittelwerte der jeweils Gesamtproduktionen aller einzelnen Pinealorgane dargestellt.

Die Gesamtproduktion ist doch die Summe der oben dargestellten stundenweisen Produktion, also etwa die Fläche unter der Kurve. Die ist aber offenbar kleiner unter der Kurve mit den schwarzen Punkten als unter der mit den weißen Punkten. Dann müsste aber das unten dargestellte Verhältnis der Gesamtproduktion unter Exposition (schwarze Punkte) zu der unter Scheinexposition (weiße Punkte) kleiner 100% sein, oder sehe ich etwas falsch?

Tags:
, Frage

Frage an Prof. Lerchl: kleiner Fehler?

dlsasv @, Dienstag, 24.02.2009, 11:27 (vor 5588 Tagen) @ Alexander Lerchl

Ich habe nun Mittelwerte aus Abb. 3 herausgelesen und mit der Tabelle in der Veröffentlichung verglichen. Das passt beispielsweise für 800 mW/kg, CW wunderbar:

  • aus Abb. 3: Kontrolle - 11.30; Exposition - 17.48
  • Tabelle: Kontrolle - 11.47; Exposition - 17.54

Nicht dagegen bei 8 mW/kg, gepulst:

  • aus Abb. 3: Kontrolle - 17.41; Exposition - 15.67
  • Tabelle: Kontrolle - 15.65; Exposition - 17.49

Offenbar sind da die Gruppen in einer der Darstellungen vertauscht.

Frage an Prof. Lerchl: kleiner Fehler?

Alexander Lerchl @, Dienstag, 24.02.2009, 11:38 (vor 5588 Tagen) @ dlsasv

Ich werde das nachkontrollieren, herzlichen Dank!

A. Lerchl

Ich habe nun Mittelwerte aus Abb. 3 herausgelesen und mit der Tabelle in der Veröffentlichung verglichen. Das passt beispielsweise für 800 mW/kg, CW wunderbar:

  • aus Abb. 3: Kontrolle - 11.30; Exposition - 17.48
  • Tabelle: Kontrolle - 11.47; Exposition - 17.54

Nicht dagegen bei 8 mW/kg, gepulst:

  • aus Abb. 3: Kontrolle - 17.41; Exposition - 15.67
  • Tabelle: Kontrolle - 15.65; Exposition - 17.49

Offenbar sind da die Gruppen in einer der Darstellungen vertauscht.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum