Das Imperium schlägt zurück ...

M.K., Samstag, 29.11.2003, 09:35 (vor 7508 Tagen)

Ist ja up to date hier!
Zur neuen "Aktion" des Ministeriums für Wirtschaft und Arbeit sind mir genau die gleichen Gedanken gekommen: warum dieses? Wollen die die lahm und ängstlich gewordenen Arbeitnehmer auf Trab bringen (noch so eine Drangsalierung der Leute, die gerne arbeiten wollten, nur einfach keine Arbeitsstelle dank Staatsmurks innehaben können)? Und warum springt jetzt als Ansprechpartner der - gelernte Journalist - Clement ein?
Ich habe das denen schon als Leserbrief hineinposaunt. Und auch: wer steckt dahinter? Die sollen sich melden, die dann auf diesen Seiten dort etwaig Antworten geben.
Also wenn man nicht da schon langsam "höhere Fähigkeiten" entwickelt hat, was gleich wieder die Knackpunkte sein werden !!!
Die Leserbriefe werden wohl erst eingehender Kontrollen unterzogen (dass auch ja kein verdächtiges "Pulver" dranklebt). Da soll nochmal betreffs Zeitverzögerung bei der Forumsadministration von Gigaherz gemosert werden!
Was meinen denn andere dazu?
Nice week-end
M.K.

Das Imperium schlägt zurück ...

H. Lamarr @, München, Samstag, 29.11.2003, 12:08 (vor 7508 Tagen) @ M.K.

Also wenn man nicht da schon langsam "höhere Fähigkeiten" entwickelt hat,
was gleich wieder die Knackpunkte sein werden !!!
Die Leserbriefe werden wohl erst eingehender Kontrollen unterzogen (dass
auch ja kein verdächtiges "Pulver" dranklebt). Da soll nochmal betreffs
Zeitverzögerung bei der Forumsadministration von Gigaherz gemosert
werden!

Ich habe leider nur einen IQ um die 100 herum und kann ihnen deshalb nicht ganz folgen. Könnten Sie's nochmal mit anderen Worten sagen?

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Posting voll unter elektromagnet. Bestrahlung geschrieben

M.K., Samstag, 29.11.2003, 13:02 (vor 7508 Tagen) @ H. Lamarr

Also wenn man nicht da schon langsam "höhere Fähigkeiten" entwickelt

hat,

was gleich wieder die Knackpunkte sein werden !!!
Die Leserbriefe werden wohl erst eingehender Kontrollen unterzogen

(dass

auch ja kein verdächtiges "Pulver" dranklebt). Da soll nochmal betreffs
Zeitverzögerung bei der Forumsadministration von Gigaherz gemosert
werden!


Ich habe leider nur einen IQ um die 100 herum und kann ihnen deshalb nicht
ganz folgen. Könnten Sie's nochmal mit anderen Worten sagen?

Sorry, das liegt wohl an mir. Aber - wie so oft an Samstag Vormittagen - stehe ich wieder voll unter elektromagnet. Strahlenbeschuss, was bedeutet: mein Gehirn arbeitet nicht richtig, der ganz Organismus ist völlig schlapp und wie "niedergedrückt". Das nebenbei zu meiner unmittelbaren Betroffenheit.

Ich meinte:
a) Dass man doch, wenn man sich einige Zeit damit beschäftigt hat, erahnt, wo die kritischen Punkte bei Neu-Aktivitäten der Pro-Mobilfunker, bzw. des Staates, liegen. Ich dachte, da hätten Sie - und vielleicht auch ncoh andere Leutchen - sofort unabhägig voneinander die gleichen Gedanken gehabt.

b)Ich habe auf dieser neuen Website dem Ministerium gleich einen Leserbrief geschickt (gestern). Und diese erscheinen eben nicht sofort, so dass auch jetzt noch dort überhaupt kein Leserbrief veröffentlicht ist, obwohl vielleicht schon viele Leute welche geschrieben haben; und jeder glaubt vielleicht, er/sie wäre die erste.

c) Damit verbunden eine Anspielung auf die Administration des Gigaherz-Forums: auch dort dauert es einige Zeit (Stunden oder auch Tage), bis ein geschriebener Beitrag im Forum erscheint. Dies wird manchmal moniert. So meine ich: was das Ministerium für Wirtschaft und Arbeit sich leistet (nebenbei eben auch noch auf "weißes Pulver", Anthrax oder wie das hieß - vgl Amerika) prüft ;-) , wird doch auch noch einem Gigaherzteam zugestanden werden.

Zwar genauso noch unter elektromagnetischem Beschuss stehend, aber vielleicht mit etwas geordneteren Gedanken: dies war der zweite Anlauf!
M.K.

PS: Was mir noch eingefallen ist: die liebe Frau Künast, ihres Zeichens deutsche Verbraucherschutzministerin, macht ja bezüglich all dieses Mobilfunk-Debakels überhaupt nicht "Muh". Wenn das nicht für sich spricht!

Posting voll unter elektromagnet. Bestrahlung geschrieben

H. Lamarr @, München, Sonntag, 30.11.2003, 13:46 (vor 7507 Tagen) @ M.K.

a) ...Ich dachte, da hätten Sie - und vielleicht auch ncoh
andere Leutchen - sofort unabhägig voneinander die gleichen Gedanken
gehabt.

Ja, bestimmt denken mehr als Zwei so! Vielleicht entpuppt sich der Saulus aber doch zum Paulus, auch wenn's schwer fällt, daran zu glauben. Schaunmermal.

b)Ich habe auf dieser neuen Website dem Ministerium gleich einen
Leserbrief geschickt (gestern)...

Ich wette mit Ihnen (um die angesparten Sou :-) ), dass Ihr Leserbrief noch kommt. Da Sie ihn nicht am Samstagmorgen geschrieben haben können, sollte er ja keine allzugroßen Rätsel aufgeben.

c) Damit verbunden eine Anspielung auf die Administration des
Gigaherz-Forums...

Wahrscheinlich hat der Gigaherz-Administrator Spontanpostings früher ebenso zugelassen, wie wir das hier jetzt tun. Dann kamen Einträge, die unter die Gürtellinie gingen. Meines Wissens sind Forumsadmins gesetzl. dazu verpflichtet, derartiges innerhalb bestimmter Fristen aus dem Forum zu löschen. Da ist es sicherer, Spontanpostings gar nicht erst zuzulassen. Das Sichten und Filtern jedes Postings ist dann aber bestimmt eine Mordsarbeit, die ihre Zeit dauert...

PS: Was mir noch eingefallen ist: die liebe Frau Künast, ihres Zeichens
deutsche Verbraucherschutzministerin, macht ja bezüglich all dieses
Mobilfunk-Debakels überhaupt nicht "Muh". Wenn das nicht für sich spricht!

Danke für den Tipp (Verbraucherschutzministerium). habe die "Imperium-Meldung" dahingehend ergänzt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Grüsse an www.gigaherz.ch

M.K., Sonntag, 30.11.2003, 22:39 (vor 7507 Tagen) @ H. Lamarr

c) Damit verbunden eine Anspielung auf die Administration des
Gigaherz-Forums...

Wahrscheinlich hat der Gigaherz-Administrator Spontanpostings früher ebenso zugelassen, wie wir das hier jetzt tun. Dann kamen Einträge, die unter die Gürtellinie gingen. Meines Wissens sind Forumsadmins gesetzl. dazu verpflichtet, derartiges innerhalb bestimmter Fristen aus dem Forum zu löschen. Da ist es sicherer, Spontanpostings gar nicht erst zuzulassen. Das Sichten und Filtern jedes Postings ist dann aber bestimmt eine Mordsarbeit, die ihre Zeit dauert...

Jaja, die Forumsadministration von gigaherz.ch ist ja gaaaaanz gewissenhaft und liest zuvor alle wollenden Beiträge. Und nur die gaaanz kompetenten, von Wissenschaftlern verfassten, mit Quellenangaben aus der neuesten Forschungsliteratur versehenen auf eindeutig verifizierten in-vivo und in vitro-Versuchsreihen basierenden und stets reproduzierbar werden dann letztendlich als Postings zugelassen.
Man kann den Lesern ja schließlich nicht alles, was da heute so von Krethi und Plethi behauptet wird, zumuten!
Deshalb macht die Wissenschaft ja neuerdings so ungeheure Fortschritte auf diesem Gebiet, weil sie immer wieder auf die Publikationen ebendort zurückgreifen kann.
Wie gut, dass es www.gigaherz.ch gibt!

"Das Imperium schlägt zurück" - Urknall bleibt noch aus

M.K., Sonntag, 14.12.2003, 12:29 (vor 7493 Tagen) @ H. Lamarr

b)Ich habe auf dieser neuen Website dem Ministerium gleich einen
Leserbrief geschickt (gestern)...


Ich wette mit Ihnen (...), dass Ihr Leserbrief
noch kommt.

Also das "Imperium" Wirtschaftsministerium läßt mit seinem "Urknall" ja noch sehr auf sich warten! Bis jetzt gibt's ja noch keinerlei "Leserbriefe", die man zu Gesicht bekäme. Sind die bisherigen alle so schlecht, dass sie nicht als publizierbar betrachtet werden?
Oder muss da eine Stelle erst besetzt werden?
Mit den "Öffentlichkeitsbeteiligungen" sind ja doch bisher mehr "fromme Sprüche" von staatlicher seite losgelassen worden, als dass es mal so richtige Action regnen würde.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum