Diagnose Ecolog (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 20.04.2011, 19:41 (vor 4809 Tagen) @ Kuddel

Auch Dr. Neitzke muß schauen, wie er das Geld für den Unterhalt seines Instituts hereinbekommt.

Hmmm. Ja klar, bis 2008 scheint das auch noch gut funktioniert zu haben, danach ...

2008 war auch das Jahr, in dem im Juli die Abschlusskonferenz zum DMF stattfand.

Das IZgMF ist ja vom Ansatz her selbstzerstörend. Wir sägen den Ast durch, auf dem wir sitzen, je erfolgreicher wir sind, desto weniger haben wir zu tun. Dieses Schicksal teilen wir mit allen EMF-Forschern, die NICHTS finden und sich deshalb neu orientieren müssen. Ich hoffe, das gelingt dem Ecolog-Institut ohne Verbiegungen, denn andere "Institute" haben die Anbiederung an zahlungskräftige Mobilfunkgegner ja schon längst zum Geschäftsmodell gemacht. Diese wenig ruhmreiche Marktnische (Prost... Neujahr) ist mMn schon besetzt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum